Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Januar 2018 Februar 2018 März 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 6 1 2 3 4
Woche 7 5 6 7 8 9 10 11
Woche 8 12 13 14 15 16 17 18
Woche 9 19 20 21 22 23 24 25
Woche 10 26 27 28
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Aktuelles aus der Welt des Bieres und der Biersekte

"Alkoholfreier Januar" und der Trend zum alkoholfreien Bier
Freitag, 17. Februar 2017
 
Anheuser-Busch InBev Deutschland, Tochterunternehmen des weltweit führenden Braukonzerns, ist im deutschen Biermarkt der zweitgrößte Brauereikonzern. Das Unternehmen beschäftigt an vier Standorten rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland. Zum Portfolio zählen mit Beck’s Blue, Diebels Alkoholfrei, Löwenbräu Alkoholfrei, Spaten Alkoholfrei, Franziskaner Alkoholfrei sowie Franziskaner Alkoholfrei Holunder, Zitrone und Blutorange mehrere alkoholfreie Biere oder Biermixe. Über den „Alkoholfreien Januar“ und den Trend zum Alkoholfreien als eine Chance für die Branche sprach Oliver Bartelt, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Anheuser-Busch InBev Deutschland, in seinem Gastbeitrag auf about-drinks.com:

http://www.about-drinks.com/gastbeitrag-oliver-bartelt-ab-inbev-alkoholfreier-januar-und-der-trend-zum-alkoholfreien-bier/
 
Astra Kiezmische entert den Radler-Markt
Mittwoch, 15. Februar 2017
Quelle: Carlsberg Deutschland (carlsbergdeutschland.de), astra-bier.de
 
Astra Kiezmische legt ab und kapert mit fruchtigem Proviant den Handel! Das neue Radler nach St. Pauli Art mit 2,5% Alkohol und 5,5% Fruchtgehalt löst deutschlandweit das bekannte Astra Alsterwasser ab und bringt mit seiner prickelnden Mischung aus 50% leckerem Astra und 50% fruchtiger, trüber Zitronenlimo eine steife norddeutsche Brise in den Radler-Markt.

Naturtrübe Radler sind auf dem Vormarsch und treffen den Geschmack der jungen Zielgruppe: Die steht auf ehrliche Produkte mit Seele und ohne viel Tüddelkram. Da kommt die kiezfrische Radler-Spezialität aus dem Herzen Hamburgs gerade recht. Ehrensache: Künstliche Süßstoffe und Aromen kommen hier natürlich nicht in die Knolle. So geil schmeckt nur die Astra Kiezmische! Die Empfehlung aus der Astra Kombüse: Alle an Bord und gleich ordern…

Eine volle Ladung Marketingunterstützung für den Handel gibt’s gleich dazu: Plakate in KW 18 und 19 sowie Riesenposter im Mai sorgen in Hamburg für reichlich Ahoi. POS-Unterstützung gibt’s von der Astra Crew mit prickelnden Nassverkostungen in Hamburg und Schleswig Holstein, schickem Dekomaterial und teilweise auch Sampling einer Astra Kiezmische 0,33-l-Flasche beim Kauf eines Kastens Astra Urtyp (Aktion von April bis Juni). Für einen gelungenen Markenstart sorgen zusätzlich ein Online-Spot, Astra-typische Facebook- und Instagram-Aktivitäten sowie PR-Maßnahmen.

Aktions-Zeitraum:
Astra Kiezmische hisst die Flagge im Handel ab Mitte Februar.

Gebinde:
27 x 0,33 l Kasten,3 x 6 x 0,33 l Kasten, 20 x 0,5 l Kasten, 24 x 0,33 l Dosentray und im beliebten 6er-Träger 6 x 0,33l als ideales Impulsgebinde!

Weitere Infos unter:
www.Astra-Bier.de, www.facebook.com/AstraBier
 
Steigende Bierexporte in Nicht-EU-Länder führen zu stabilem Bierabsatz 2016
Montag, 13. Februar 2017
Quelle: Statistisches Bundesamt

Im Jahr 2016 setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager insgesamt rund 95,8 Millionen Hektoliter Bier ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg damit der Bierabsatz gegenüber dem Vorjahr nur leicht (+ 0,1 %). Während der Inlandsabsatz zurückging und die Exporte in Länder der Europäischen Union stagnierten, ist der Bierexport in Drittländer gegenüber 2015 deutlich  gestiegen.

Biermischungen – Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen alkohol­freien Zusätzen – machten 2016 mit 3,9 Millionen Hektolitern 4,1 % des gesamten Bierabsatzes aus. Gegenüber dem Jahr 2015 wurden in diesem Segment 2,1 % weniger abgesetzt.

In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

82,4 % der gesamten Biermenge waren für den Inlandsabsatz bestimmt und wurden versteuert. Das waren 79,0 Millionen Hektoliter, 0,7 % weniger als 2015. Steuerfrei (Exporte und Haustrunk) wurden 16,8 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt (+ 3,6 %). Davon gingen 9,9 Millionen Hektoliter in Länder der Europäischen Union (unverändert gegenüber dem Vorjahr), 6,8 Millionen Hektoliter (+ 9,5 %) in Drittländer und 0,1 Millionen Hektoliter (– 2,9 %) unentgeltlich als Haustrunk an die Beschäftigten der Brauereien.

Den höchsten Anteil am Bierabsatz erzielten mit 24,5 % die bayerischen Brauereien und Bierlager. Die in Nordrhein-Westfalen ansässigen Brauereien und Bierlager belegten mit 23,3 % Platz 2. Auch den Inlandsabsatz führten die Brauereien und Bierlager in diesen beiden Bundesländern an: Der Anteil Nordrhein-Westfalens lag bei 24,5 %, der Anteil Bayerns bei 23,1 %. Den höchsten Bierabsatz über die bundesdeutschen Grenzen hinweg erzielten mit einem Anteil von 31,2 % die Brauereien und Bierlager mit Sitz in Bayern.

Alle regionalen Angaben zum Absatz von Bier richten sich nach dem Sitz der Steuerlager (Brauereien und Bierlager) und lassen keinen Rückschluss auf den regionalen Bierkonsum zu.
 
Duckstein präsentiert Infografik für mehr Bier-Genuss
Samstag, 11. Februar 2017
Quelle: Carlsberg Deutschland GmbH
 
Pokal, Schale oder Pint? Für jede Biersorte gibt es ein besonders geeignetes Glas. Bei der großen Anzahl an unterschiedlichen Varianten kann man schon einmal den Überblick verlieren.

In einer Infografik präsentiert Premiumbrauer Duckstein acht beliebte Glastypen und zeigt, mit welcher Sorte sie jeweils kombiniert werden können. Einfach das passende Glas zum Lieblingsbier aussuchen und mit der richtigen Trinktemperatur genießen – Prost!



Exklusive Sorten sorgen für vielfältigen Genuss

Duckstein steht schon seit Jahrzehnten für exklusive Braukunst jenseits des Gewöhnlichen und bietet eine Auswahl an erlesenen Spezialitätenbieren. Mit Duckstein Original, Opal Pilsener, Weizen Cuvée und saisonalen Sorten wie zurzeit Saphir Kellerbier genießen Biergourmets Braukunst für besondere Genussmomente. Hergestellt nach traditionellen Rezepturen, mit ausgewählten Aromahopfen und Kristallmalzen, sind die facettenreichen Spezialitäten von Duckstein auch eine hochwertige Alternative zu Wein und lassen sich ideal mit exquisiten Speisen kombinieren.
 
BRAUKUNST LIVE! - Raritäten, Klassiker und brandneue Sude warten aufs Entdecktwerden
Donnerstag, 9. Februar 2017

Quelle: Finest Spirits Events+Medien GmbH & Co. KG

Die Stunden sind gezählt, das Datum gesichert, die Freunde informiert. Vom 10. bis 12. Februar 2017 ist es wieder soweit: Die BRAUKUNST LIVE! ruft laut nach ihren Fans. Nach Bierenthusiasten. Nach Brauern. Nach Newcomern. Vor sechs Jahren hat die BRAUKUNST LIVE! als erstes Festival der internationalen Bier-Spezialität eine Qualitäts-Bühne geboten und ist heute aus der Szene nicht mehr wegzudenken.

„Wir sind nicht nur in München, in Bayern, in Deutschland als DAS Braukunst Festival bekannt. Nein, die BRAUKUNST LIVE! kennt man sogar über die Grenzen Europas hinaus. Wir haben von Beginn an viele Gäste aus Skandinavien, Belgien, Osteuropa, Italien und auch Russland“, erklärt Frank-Michael Böer, Initiator und Veranstalter der BRAUKUNST LIVE!.

VORFREUDE & INSPIRATION
 
Die BRAUKUNST LIVE! ist der zentrale Treffpunkt für alle, die kreatives und handwerklich gebrautes Bier brauen und schätzen. Das Bierjahr wird auch nach dem großen Jubiläum letztes Jahr mit der BRAUKUNST LIVE! eingeläutet. Dieses Jahr mit Brauereien aus 15 Ländern so international wie nie, feiern neue Biere, weltweite Raritäten und speziell gebraute Sondersude fürs Festival wie immer auf der BRAUKUNST LIVE! ihre Premiere. Hofbräu präsentiert die sechste jährliche Variante seines eigens für die BRAUKUNST LIVE! eingebrauten Hallodri. Dieses Jahr gibt es sogar einen offiziellen BRAUKUNST LIVE! Collaboration Brew. Man darf gespannt sein auf das Ergebnis. Ob innovative Mittelstandsbrauerei, kleine Craft Brewer oder etablierte handwerkliche Bierbrauer – wer neue Wege geht, zeigt sie auf der BRAUKUNST LIVE!. Gerade in der Bierstadt München braucht es ein Podium für die Braukünstler, die Bier-Erfinder und Querdenker. Die erlesene Auswahl an Bieren, die leidenschaftlichen Gespräche und das Verkosten mit den Machern in einer lockeren Festival-Atmosphäre zieht jedes Jahr tausende Besucher in den Bann.

Allen voran präsentieren die Premiumpartner ihre neuesten Trends für 2017:

Die Hopfenprofis von der BARTH-HAAS GROUP haben wieder Proben der aktuellen Ernte dabei und zeigen, wie der Geschmack ins Bier kommt. Und um diesen korrekt einzuordnet, zeigen sie in ihrer Masterclass zum ersten Mal ihr neues Verkostungsschema.

DIE Traditionsbrauerei aus München, HOFBRÄU MÜNCHEN, darf auch in diesem Jahr nicht fehlen und hat ihren neuen „verführerisch gehopften Hallodri“ im Gepäck, der exklusiv auf dem Festival vorgestellt wird.

ONE PINT GmbH, die Importeure aus dem Norden, bringen exklusive Bierspezialitäten aus ihrem Portfolio mit und überraschen die Festivalbesucher mit einigen Raritäten.

DER Weißbier-Experte schlechthin SCHNEIDER WEISSE wartet wieder mit einem vielfältigen Angebot an innovativen Weißbieren und mit spannenden Masterclasses auf die Messebesucher.

Rastal, ohne die Biertulpen der Profis nutzt uns das feinste Bier nichts. Alle Besucher der BRAUKUNST LIVE! genießen aus den Rastal Biertulpen, um auch wirklich jedes Aroma aufspüren zu können.

JUNG, MUTIG UND GAR NICHT ANGEPASST
 
Was wäre die Braukunst ohne die jungen Wilden der Szene, ohne die Querdenker am Braukessel. Hier ein kleiner Vorgeschmack an Braukünstlern, die 2017 ihre Neuheiten auf der BRAUKUNST LIVE! präsentieren werden: Brauerei Maisach, Riedenburger Brauhaus, Yankee & Kraut, Bierol, Welde Brauerei, Lammsbräu, Crew Republic, Braurei S. Riegele, Nogne, Browar KingPin, Hoppebräu und viele mehr.

Erstmals wird auf der BRAUKUNST LIVE! durch ein Publikumsvoting der „Best of Braukunst“-Award ermittelt: Die Besucher erhalten am Eingang vier Coupons, die sie zur Verkostung von 0,1 l eines teilnehmenden Bieres berechtigen – und bewerten dann ihre Lieblingskandidaten. Die sechs am höchsten bewerteten Biere werden am Ende der Veranstaltung bekannt gegeben und ausgezeichnet.

FACHBESUCHER SPEZIAL
 
Die Gänge sind schnell voll und es wird verkostet, diskutiert und gefachsimpelt. So soll es sein auf einem Festival wie der BRAUKUNST LIVE! Doch damit unsere Fachbesucher auch auf ihre Kosten kommen und in aller Ruhe mit den Brauern und Ausstellern ihre Fachgespräche führen und sich austauschen können, laden wir herzlich dazu ein, die Fachstunden am Eröffnungstag, den 10.2.2017 von 13.00 bis 16.00 Uhr zu nutzen. Fachbesucher-Ticket (20 EUR) nur gegen Vorlage und Abgabe einer Visitenkarte, die den Fachbesucher Status klar ausweist.

MEHR INFOS ZU UNSEREN PREMIUMPARTNERN 2017

HOFBRÄU MÜNCHEN
 
Hofbräu München blickt auf über 400 Jahre Braukunst zurück: 1589 gründete Herzog Wilhelm V. das Hofbräuhaus im Herzen der Stadt. Seitdem prägen Brauerei und Schankstätte Münchner Biergeschichte und Münchner Bierkultur und das Buchstabenpaar HB mit Krone ist weltweit ein Begriff. Das Unternehmen ist eine von zwei noch in bayerischer Hand verbliebenen Münchner Traditionsbrauereien, versteht sich aber zugleich als internationaler Botschafter für Münchner Braukunst und Bierkultur. In diesem Jahr wartet Hofbräu München mit ihrem neuen Sondersud „Verführerisch gehopfter Hallodri“ auf.

SCHNEIDER WEISSE
 
Schneider Weisse ist seit 1872 in Familienbesitz, heute in sechster Generation. Die Wurzeln der traditionsreichen Weißbierbrauerei liegen in München. Mitten in der Altstadt, wo bis heute das Stammhaus im Tal für traditionelle Gastlichkeit steht, erhielt vor 145 Jahren der Ur-Ur-Urgroßvater des heutigen Inhabers Georg VI. Schneider als erster Bürgerlicher von König Ludwig II. das Recht, Weißbier zu brauen. Seit der Zerstörung der Münchner Braustätte im Zweiten Weltkrieg wird in Kelheim gebraut. Schneider Weisse schätzt man im In- und Ausland für seine ehrlichen, charakterstarken und mutigen Weißbiere in höchster Qualität. Wer Fragen hat rund um die Schneider Bierwelt, ist am Stand bestens aufgehoben. Denn Schneider Weisse hat ausschließlich Biersommeliers mit dabei, die sich auf die Gespräche mit den Besuchern freuen. Neben den Schneider Sommeliers werden auch Braumeister Hans-Peter Drexler und Inhaber Georg Schneider am Stand vertreten sein.

BARTH-HAAS GROUP
 
Die BARTH-HAAS GROUP ist Expertin für alle Dienstleistungen rund um des Brauers grünes Gold: dem Hopfen. Durch ihre weltweite Präsenz macht sie für ihre Kunden die interessantesten und begehrtesten Sorten verfügbar und spürt die neuesten Markttrends auf. Als traditionsreiches Familienunternehmen hat die BARTH-HAAS GROUP eine lange Geschichte, aber dabei nichts an Dynamik und Kreativität eingebüßt. Im Gegenteil, wer als Brauer neue Wege geht, der kommt zu den technischen Brauexperten der BARTH-HAAS GROUP und bastelt mit ihnen an neuen Rezepten und Lösungen für neue Biere, die überraschen.

Auf der BRAUKUNST LIVE! überzeugt die BARTH-HAAS GROUP nicht nur durch die Aromenvielfalt in den Hopfen, die am Stand beschnuppert werden können, sondern jedes Jahr auch mit einer Masterclass. In diesem Jahr präsentieren sie dabei ihr neues Verkostungsschema, mit dem der Geschmack von Bieren bei Verkostungen optimal beurteilt und eingeordnet werden kann. Dadurch werden die Ergebnisse von Bierverkostungen vergleichbar und aussagekräftig. Nehmen Sie teil und lassen sich von den Hopfenprofis auf dieses Verkostungsschema schulen.

ONE PINT GMBH
 
One Pint GmbH ist ein junger, kreativer Importeur internationaler Biere und darf deshalb auf der BRAUKUNST LIVE! nicht fehlen. Gegründet 2014, hat es als unabhängiges Unternehmen mit den Geschäftsinhabern Heidi und Bjarne Mark Hoier seinen Ursprung in der Firma One Pint A/S aus Dänemark. Das Unternehmen mit Firmensitz nahe der dänischen Grenze importiert Qualitätsbiere und Craft Biere nach Deutschland und wird unter anderem von Fuller’s, Sierra Nevada, Samuel Smith, Shepherd Neame, Robinson Brewery, Green King, Belhaven, Kona Brewing, Innis & Gunn, Jopen, Schoppe Bräu, Kehrwieder Kreativbrauerei, Hanscraft & Co., Brauhaus Lemke, Himburgs BrauKunst, Onkel Bier, Gruthaus, Ørbæk und Midtfyns Bryghus beliefert.

RASTAL
 
Rastal bringtseit 1919 ausgesuchte Produkte und kundenspezifische Lösungen für eine exklusive Trinkkultur auf den Tisch: Für Unternehmen der Getränke-Industrie, den Werbemittelhandel, die Gastronomie, den Fach- und Einzelhandel bis hin zur fein gedeckten Tafel zuhause. „Das richtige Glas für jeden Tag und jeden Anlass“ ist der Anspruch, der dahintersteckt. Rastal ist seit Beginn Premiumpartner der BRAUKUNST LIVE! und hat das spezielle Bier-Nosingglas, den Pokal Teku, entwickelt – das offizielle Verkostungsglas der BRAUKUNST LIVE!

Auf www.braukunst-live.com finden Sie alle Informationen rund um die BRAUKUNST LIVE! 2017. Übrigens: Der Vorverkauf ist schon gestartet. Neugierig geworden? Wir auch – vor allem auf Ihre Meinung: Markieren Sie Ihre Beiträge auf Facebook und Twitter mit dem Hashtag #BKL17 und lassen Sie uns und die Welt an Ihren Gedanken rund um die BRAUKUNST LIVE! 2017 teilhaben.

DATEN BRAUKUNST LIVE! 2017

Wann?
Freitag, 10.2. von 16:00 – 23:00 Uhr
Samstag, 11.2. von 14:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 12.2. von 13:00 – 19:00 Uhr

Wo?
MVG Museum
Ständlerstr. 20
81549 München

Eintrittspreise?
Tagesticket 20,00 Euro
Tagesticket inkl. Rare Beer Area 40,00 Euro (NUR SAMSTAG!)
2-Tages-Ticket 35,00 Euro
3-Tages-Ticket 45,00 Euro

Im Preis inbegriffen ist der Shuttle-Bus von/nach Giesing Bahnhof sowie 4 Verkostungscoupons.
 
Krombacher präsentiert alkoholfreien isotonischen Durstlöscher als Pils und Weizen
Dienstag, 7. Februar 2017
Quelle: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG
 
Die Nachfrage nach alkoholfreien Bieren wächst seit Jahren kontinuierlich an und Krombacher ist der größte Anbieter in diesem strategisch wichtigen Segment. Immer mehr – insbesondere sport-, ernährungs- und gesundheitsbewusste Verbraucher – verzichten bewusst auf jeglichen Alkohol – auch wenn der geringe Alkoholgehalt von weniger als 0,5 Volumenprozent der heutigen alkoholfreien Sorten physiologisch vollkommen unbedenklich ist. Beispielsweise Traubensaft oder reife Bananen können einen höheren Restalkoholgehalt haben. Für all diejenigen Verbraucher bieten die neuen Krombacher o,0% Sorten  eine natürliche Alternative zu süßen Softdrinks. Zusätzlich zu den bekannten und beliebten Alkoholfrei-Sorten bietet Krombacher seit dem 23. Januar 2017 ein o,0% Pils und das erste national vermarktete o,0% Weizen an.

Besonders wichtig und damit oberste Zielsetzung war, ein o,0% Pils und o,0% Weizen herzustellen, die beide die hohen Krombacher Qualitäts- und Geschmacksansprüche erfüllen. Dafür wurde ein neues, speziell für Krombacher o,0% Brau- bzw. Entalkoholisierungsverfahren entwickelt, so dass wertvolle Inhaltsstoffe und Vitamine erhalten bleiben und ein erfrischender Geschmack sich optimal entfalten kann.

Krombacher o,0% ist somit eine neue Generation alkoholfreier isotonischer Durstlöscher und unterstützt die Regeneration nach dem Sport. Das enthaltene B12 trägt z. B. zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Die Krombacher o,0% Sorten präsentieren sich in einem eigenständigen, frischen und klar differenzierten Produkt-Auftritt. Erhältlich ist die neue Range im 11×0,5 l Kasten und im 6×0,33 l-Pack. Begleitet wird die Produktneueinführung durch ein umfangreiches Kommunikationspaket. Neben den klassischen Medien wird zusätzlich über die sozialen Medien für Interesse und Aufmerksamkeit gesorgt. Promotion- und Samplingmaßnahmen am POS werden die Aktivierung zur Produktneueinführung zusätzlich unterstützen.

„Als Marktführer bei alkoholfreien Bieren sehen wir es als unsere Aufgabe, auf das in jüngster Zeit veränderte Konsumverhalten mit unserem zusätzlichen Angebot von zwei o,0% Sorten zu antworten. Es gibt eine wachsende Zahl an Verbrauchern, die bewusst auf jeglichen Alkohol verzichten möchten. Mit o,0% Pils erfüllen wir die Erwartungen an den Marktführer bei alkoholfreiem Pils und mit dem ersten national vermarkteten Weizen ganz ohne Alkohol unterstreichen wir zusätzlich unsere Alkoholfreikompetenz,“ so Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing zu der Neueinführung.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 129 - 144 von 1165

Umfrage

Wieviele richtige Biergläser hast du zu Hause?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter