Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:

Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Juni 2024 Juli 2024 August 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 28 1 2 3 4 5 6 7
Woche 29 8 9 10 11 12 13 14
Woche 30 15 16 17 18 19 20 21
Woche 31 22 23 24 25 26 27 28
Woche 32 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Angebote im BS-Shop

Advertisement
Das Bier
Beitragsinhalt
Das Bier
Stärke des Bieres
Gambrinus, König der Brauer
Der Stern der Bierbrauer
Brauwasser
Wasserzusätze
Bitterwert
Nährwert des Bieres
Brauereieroh- und Zusatzstoffe im Ausland
Schaumstabilisatoren
Befüllung
Palettierung
Bierschwund
Die Testverfahren und die Prüfung
Bewertungen
Geschichte der Bierproben
Bitterwert

Der Bitterwert eines Hopfens wurde von Wöllmer durch folgende Formel ermittelt:

Bitterwert = a-Säuren + (b-Anteil/9)

 

Wobei der b-Anteil hierbei die b-Säuren und die gesamte Weichharze umfassen. Diese Formel trifft jedoch nur dann zu, wenn die Alterung des Hopfens nicht zu weit fortgeschritten ist und der Anteil der Hartharze nicht mehr als 15 % des Gesamtharzes beträgt. Die a-Säuren sind ätherlöslich und mit Bleisalz fällbar. Ihre Löslichkeit in Wasser und Würze ist vom herrschenden pH abhängig, aber insgesamt gering.

Nachdem bei kontinentalen Hopfen der zwischen 7 und 9 % liegende b-Anteil relativ konstant ist und der Quotient b/9 nur zwischen 0,8 und 1 schwankt, wurde vorgeschlagen, die a-Säure allein zur Darstellung des Bitterwertes zu verwenden.

 



 
weiter >

Anzeigen