Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

August 2018 September 2018 Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 36 1 2
Woche 37 3 4 5 6 7 8 9
Woche 38 10 11 12 13 14 15 16
Woche 39 17 18 19 20 21 22 23
Woche 40 24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Aktuelles aus der Welt des Bieres und der Biersekte

Sachsen und Wernesgrüner begeistern internationale Gäste in Vancouver
Mittwoch, 24. Februar 2010
Quelle: Wernesgrüner
 
Sportliche Höchstleistungen und überwältigende Emotionen stehen nicht nur bei den Athleten der Winterspiele und ihren Fans aus aller Welt auf der Tagesordnung. Auch das 25-köpfige Team des Saxony House und die Wernesgrüner Crew geben alles: „Es ist Halbzeit in Vancouver und die Zahl der bisherigen Besucher übersteigt all unsere Erwartungen“, erklärt Stefan Didt, Marketing Direktor von Wernesgrüner, begeistert. „Tagtäglich kommen zwischen 2.000 und 2.500 Gäste hier her.
 
Seit der Eröffnung haben wir 17.000 gezählt. Die Zapfanlage steht gar nicht mehr still. Die Gäste lieben das Bier!“, sagt er lachend. Die Warteschlangen vor dem Saxony House, selbst wenn das Wetter die merkwürdigsten Kapriolen schlägt, reißen gar nicht mehr ab. Denn wie vortrefflich die Wernesgrüner Pils Legende und die zahlreichen anderen heimischen Spezialitäten schmecken, hat sich schnell herumgesprochen. Fans auf Twitter und Facebook loben die sächsischen Genüsse: „Wenn ihr das beste deutsche Essen und das beste Bier trinken wollt, dann geht ins Sächsische Haus. Ich bin morgen auch wieder da“, schreibt ein Sachsen-Fan per Mikroblog. Herumgesprochen hat sich ebenso, dass man hier hervorragend feiern kann. „De Erbschleicher“, eine Folklore-Band aus Sachsen, die eigens eine Hymne für das Saxony House geschrieben haben, und DJ Ron Spank aus Dresden heizen dem Publikum jeden Abend ordentlich ein.

Auch die Sportler und die Promis, vor allem jene aus Sachsen, sind im Saxony House gerne zu Gast. Skisprunglegende Jens Weißflog oder Torsten Wustlich, Rennrodler aus Oberwiesenthal, mischen sich mit Freude unter die Besucher, feiern mit ihnen das größte Sportereignis dieses Winters und genießen ein kulinarisches Stück Heimat.

 

 
Neues Geschmackserlebnis: Welde Weizen - alkoholfrei
Sonntag, 21. Februar 2010
Quelle: Braumanufaktur und Specialitätenbrauerei Welde

Volles Aroma und isotonisch – Sportlich, erfrischend, bierig

Der wachsenden Fangemeinde der Weizenbier-Freunde macht die Specialitätenbrauerei Welde ein besonderes Geschenk: Im Frühjahr kommt „WeldeWeizen – alkoholfrei“ in die Märkte. Schon bei der großen Weizenbier-Verkostung auf der Intergastra in Stuttgart machte das alkoholfreie WeldeWeizen von sich reden, denn der Geschmack ist vollmundig und  aromatisch. Der Sportler im Laufschritt auf dem Etikett ist Programm, denn „WeldeWeizen –alkoholfrei“ ist isotonisch und enthält nicht nur die ganze Palette der Inhaltsstoffe von Weizenbier, sondern zusätzlich noch die Vitamine B 6 und B 12 sowie Calcium und Magnesium.

Die Anregung  für „WeldeWeizen – alkoholfrei“ bekam WeldeChef Dr. Hans Spielmann, der aktiver Marathon-Läufer ist, bei einem Fachvortrag über die isotonischen Eigenschaften von Weizenbieren. Der Fachreferent kam zu dem Schluss, dass Weizenbier aus medizinischer Sicht das ideale Sportlergetränk ist, wenn da nicht der Alkohol wäre und leider auch einige B-Vitamine sowie Calcium und Magnesium fehlen würden. Der Gedanke, ein Weizenbier zu brauen, das alkoholfrei ist, trotzdem schmeckt und obendrein noch mit Vitaminen und Spurenelementen angereichert ist, ließ den WeldeChef seither nicht mehr los.

Bei der Pasta-Party des New-York-Marathon beobachtet Spielmann im Central Park einen hoch gewachsenen Marathon-Läufer, der zu seinem vollen Nudel-Teller genüsslich ein Weizen-Bier trank. Allerdings bemerkte der sportliche Brauerei-Chef auch, dass der Mann sich nicht nur Weizenbier ins Glas schenkte, sondern ganz selbstverständlich das Bier zusätzlich mit einem Schuss Saft würzte. Man kam ins Gespräch und der Marathon-Kollege erklärte: „I pimp my beer“. Der Schuss Saft stellte sich als eine Mischung aus Banane und Grapefruit heraus. Für den Läufer war klar: ein gepimptes Bier ist ein besonderes Bier. Sozusagen ein Bier mit dem gewissen Extra,  gestylt wie eines jener aufgemotzten Promi-Autos in Hollywood, aber vor allem immer noch ein Bier. Aus dieser Begegnung entstand endgültig die Idee für „WeldeWeizen – alkoholfrei“, das hauptsächlich feines, isotonisches  Weizenbier, aber eben auch einen Schuss Banane, Vitamine und Spurenelemente enthält.

Selbst eingefleischte Weizenbier-Freunde loben das bierige Geschmackserlebnis von WeldeWeizen – alkoholfrei und Sportbegeistere bekommen ein isotonisches Weizen-Erlebnis, das sich ganz ohne Alkohol in vollen Zügen genießen lässt.

 

 
Hasseröder startet Aktivitäten zur FIFA WM 2010
Donnerstag, 18. Februar 2010
Quelle: mer / InBev Deutschland/ Hasseröder
 
Deutschlands offizielles Bier der FIFA WM 2010 setzt auf aufmerksamkeitsstarke Aktionen am POS begleitet durch nationale TV-Kampagne ab 15. Februar

2010 steht ganz im Zeichen der FIFA Fußball- Weltmeisterschaft 2010™ und die Vorbereitungen in Südafrika laufen auf Hochtouren. Die Mehrheit der deutschen Männer (61%) fiebert dem Ereignis schon jetzt entgegen (1). Dabei geht es ihnen vornehmlich um eins: Fußball. Ohne Menschenmassen, Tröten oder Fanschminke, sondern ganz bodenständig mit allem, was Männern am Herzen liegt: Kumpels (65%), Beamer (60%) und Bier (58%).

Daher ermöglicht die Männer-Marke Hasseröder – wird zu 90% von Männern getrunken – männlichen Fans die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010™ genau so zu erleben, wie sie es wollen. Das Premium-Pils aus Wernigerode sorgt mit einer neuen FIFA WM Etikettierung, aufmerksamkeitsstarken Zweitplatzierungen und Aktionen für Konsumenten ab sofort nicht nur am POS für Fußballvorfreude: Ob mit der Hasseröder FIFA WM Fanshirt Sammelaktion, der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010™ 0,5 l Dose, diversen Sonderpacks, dem Hasseröder Cup und natürlich Ticketverlosungen inklusive Reise nach Südafrika.

Unterstützt werden die Aktivitäten durch eine nationale TV-Kampagne mit den fünf Hasseröder-Jungs, die am 15. Februar auf reichweitenstarken TV-Sendern startet. Bis Mitte Juli werden verschiedene Spots zur Kommunikation der einzelnen Aktivitäten eingesetzt, die sich alle um die FIFA WM und das Kernthema „Männerfreundschaft“ drehen.

Höhepunkt der Aktivitäten für Fußball-Fans ist das Hasseröder Männer-Camp 2010. Am 24. und 25. April öffnet Hasseröder die Tore der AWD-Arena in Hannover. Unter dem Motto „Du und deine drei besten Freunde“ haben 300 Männer aus ganz Deutschland die Möglichkeit, ein echtes Männer-Fußball-Wochenende zu erleben. Gemeinsam durchlaufen sie zehn Wettkampf-Stationen an zwei Tagen. Teambetreuer ist kein anderer als Reiner „Calli“ Calmund. Mitmachen lohnt sich, denn die fünf besten Teams können sich auf eine Reise zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010™ nach Südafrika freuen.

„Bei der Planung und Entwicklung war es uns ganz besonders wichtig, ein Programm für Hasseröder aufzustellen, das ein halbes Jahr lang immer wieder Neues für unsere Konsumenten zu bieten hat“, erklärt Alexander Schipke, Marketing Manager Hasseröder bei InBev Deutschland. „Hasseröder steht gerade im Fußballbereich für Aktionen für Fans – das gilt natürlich auch für das Thema FIFA WM.“ Die Nummer Drei der deutschen Premium Pils Biere im Handel gehört laut Ipsos (2008) bundesweit zu den zehn bekanntesten Sportsponsoren im Markenbereich.

Auch für die Präsenz und Sichtbarkeit in Südafrika ist gesorgt: Bei den drei Vorrundenspielen der deutschen Mannschaft wird Hasseröder auf den Banden zu sehen sein.

(1) Repräsentative Hasseröder-Studie zum Thema „Männer & Fußball“. Telefonische Befragung von 500 Männern ab 18 Jahren in Deutschland. Befragungszeitraum: 13. bis 15. Januar 2010. Institut: forsa

 

 
Diageo übergibt Vertrieb von Guinness Fassbier an Radeberger Gruppe
Donnerstag, 18. Februar 2010
Quelle: mer / Diageo Deutschland GmbH

Die Radeberger Gruppe wird ab dem 01.04.2010 alleiniger Importeur von Guinness- und Kilkenny-Fassbier sowie von Stowford Cider Produkten in Deutschland. Die Marken Guinness und Kilkenny gehören zu Diageo, dem weltweit führenden Premium-Getränkehersteller von Spirituosen, Wein, Bier und Mixgetränken. Bisher wurden diese Marken ebenso wie Stowford Cider von Diageo über Distributeure, z.B. Brauereien und Getränkefachgroßhandel, vertrieben und vermarktet. Dies übernimmt nun die Radeberger Gruppe als Importeur exklusiv. Mit der Neuerung passt Diageo die Vertriebsstrukturen den in anderen europäischen Diageo-Märkten üblichen Strukturen an.

Oliver Weyerstall, Commercial Director für Guinness bei Diageo Deutschland, übernimmt die Schnittstellenfunktion zwischen Diageo und der Radeberger Gruppe. „Die Radeberger Gruppe und Diageo sind langjährige Partner. Gemeinsam vereinfachen wir nun mit dieser geänderten Struktur die Bezugsmöglichkeiten unserer Fassbier-Produkte für den gesamten deutschen Getränkefachgroßhandel“, so Weyerstall.

Jens Caßens, Gastrochef der Radeberger Gruppe, ergänzt: „Durch die gemeinsamen Bezugsmöglichkeiten von Radeberger-Gruppen- und Guinness-Produkten über die Rampen Frankfurt, Dortmund und Berlin ergeben sich klare Optimierungsmöglichkeiten.“

 

 
Ab Aschermittwoch ist Starkbierzeit
Dienstag, 16. Februar 2010
Quelle: Pressestelle ERDINGER Weißbräu
 
Wenn die Narrenkostüme ab Aschermittwoch wieder in den Schränken verschwinden, beginnt die karge Fastenzeit. Dass es dabei bisweilen trotzdem recht fröhlich zugeht, liegt an einem Hintertürchen, das seit Jahrhunderten gerne genutzt wird: Bockbier. Dieses besonders gehaltvolle Bier darf auch in der Fastenzeit genossen werden, wie die Überlieferung besagt. So wird berichtet, dass vor langer Zeit bayerische Mönche ein Fässchen Bockbier nach Rom schickten zur Prüfung, ob der Trunk mit den kirchlichen Vorschriften vereinbar sei. Doch die Reise über die Alpen und die warme Sonne Italiens ließen den Sud völlig verderben. Der Papst probierte und konnte in dem abscheulichen Getränk keine Gefahr für das Seelenheil seiner Mitbrüder erkennen. Seither gehören Bockbier und Fastenzeit zusammen.

Pikantus dunkler Weizenbock
Pikantus dunkler Weizenbock
Gerade in Bayern ist die Auswahl an Starkbieren groß. Diese hochprozentige Vielfalt bereichert der Weißbierspezialist ERDINGER Weißbräu um einen Weizenbock, eine obergärige Spezialität. Mit einem Alkoholgehalt von 7,3 % und einer Stammwürze von 16,7°P ist der ERDINGER Pikantus dunkler Weizenbock der gehaltvollste Vertreter aus dem Hause ERDINGER. Traditionsgemäß reift er in der Flasche; um sein volles Aroma zu entfalten, braucht er eine etwas längere Reifezeit. Starkbierkenner schätzen seinen typischen, malzbetonten und leicht süßlichen Geschmack, den der Pikantus durch die ausgesuchten, dunklen Weizen- und Gerstenmalze erhält. Dazu passend gibt es ein eigenes Glas, das mit seiner breiter angelegten Form die Aromaentfaltung unterstützt und die dunkle Farbe des Pikantus – das Auge trinkt mit – besonders zur Geltung kommen lässt.

Der Ursprung
Auch wenn heute vor allem in Bayern Starkbier gebraut wird, hat Bockbier seine Wurzeln in Niedersachsen, genauer in der Stadt Einbeck. Das dortige Bier wurde im Mittelalter vor allem im Hansegebiet gehandelt, fand aber später auch Liebhaber am herzoglich-bayerischen Hof. Um es für die langen Transportwege haltbar zu machen, wurde es stärker eingebraut. Im Sprachgebrauch verschliff sich das sogenannte „Ainpöckisch Bier“ zum „Ainpöck“ und schließlich kurz zum heute berühmten „Bock“.

 

 
Wenn der Kuss plötzlich nach Bier schmeckt
Samstag, 13. Februar 2010
Quelle: Werbewoche
 
Ihre Liebste schminkt sich gern ihre Lippen, und Sie selber trinken gerne Bier?
Dann ist der Lipgloss der Brauerei Heineken wie für Sie beide gemacht.

Das Produkt heisst passenderweise Heineken Beer Gloss und schmeckt nach Bier – ideal unter anderem für kussfreudige Frauen, die einen Knutschmuffel zum Freund haben. Denn welcher Mann trennt sich schon freiwillig von Lippen, die nach Heineken schmecken? Bleibt zu hoffen, dass der Gloss bloss nach Bier schmeckt – und nicht danach riecht… Und auch wenn der Werbespot eher den Anschein erweckt, es handle sich um einen Witz: Der Heineken Beer Gloss kann bei www.ayswuvalentine.com für knapp 5 Euro bestellt werden.

Get Flash to see this player.

 
<< Anfang < Vorherige 71 72 73 74 75 76 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1121 - 1136 von 1203

Umfrage

Jetzt mal ehrlich: Hast du einen Bierbauch?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter