Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

März 2017 April 2017 Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 13 1 2
Woche 14 3 4 5 6 7 8 9
Woche 15 10 11 12 13 14 15 16
Woche 16 17 18 19 20 21 22 23
Woche 17 24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Angebote im BS-Shop

Advertisement
Das Geheimnis der Kalorien im Bier

Sie haben schon etwas Mystisches - die Kalorien. Man sieht sie nicht, man schmeckt sie nicht, und doch sind sie in fast allem, was wir essen und trinken. Für die einen sind sie der Inbegriff für Energie, Power und Fitness, für andere sind sie die große Bedrohung der schlanken Linie. Doch in welchen Nahrungsmitteln verstecken sich die meisten Kalorien? Ein Blick in die Kalorientabelle offenbart Erstaunliches: Wer hätte z. B. gedacht, daß ein Glas Bier weniger Kalorien hat als ein Glas Apfelsaft, oder daß ein Becher fettarmer Fruchtjoghurt mehr als doppelt so viele Kalorien enthält wie dieselbe Menge Bier?

Mit welchen Lebensmitteln sie auch aufgenommen werden, eines ist sicher: Wir brauchen Kalorien, damit der Körper funktioniert. Die Frage ist, wieviel? Wieviele Kalorien benötigen wir, wenn wir Samstag nachmittag im Fernsehen unseren Lieblingsfilm anschauen und den Abend gemütlich mit Freunden verbringen? Oder wenn wir am Freitag nach der Arbeit schwimmen gehen und abends dann noch Disco angesagt ist? Nicht einmal Ernährungswissenschaftler können die Werte Tag für Tag genau bestimmen. Statt dessen gibt es Richtwerte, wieviel der Mensch im Durchschnitt zum Leben braucht. Doch da kommt auch schon die nächste Frage: Wieviele Kalorien waren das denn heute zum Frühstück? Wer keine Lust hat, mit der Kalorientabelle in der Hand herumzulaufen, orientiert sich häufig an dem, was er von anderen hört. So entstehen oft die Legenden von den vermeintlichen Dickmachern. Denn bestimmt verstecken sich geballte Kalorien gerade in den Lebensmitteln, die besonders lecker sind. Also, Appetit hin oder her - so etwas kommt nicht mehr auf den Tisch oder in den knurrenden Magen. Schade eigentlich, denn dieser Verzicht ist oft nicht notwendig. Am Beispiel Bier wird dies ganz deutlich. Der vermeintliche "Dickmacher" Bier hat deutlich weniger Kalorien als viele Getränke oder andere alltägliche Lebensmittel. Zum Vergleich: 200 ml Apfelsaft liefern 96 kcal, die gleiche Menge Bier enthält dagegen nur 76 kcal. Und wer es noch kalorienärmer möchte: Alkoholfreies Bier hat weniger als 60 kcal pro 200 ml.
Der Glaube an die Kalorien als alleiniger Maßstab für eine gesunde Ernährung ist jedoch längst überholt. Viel wichtiger ist, daß die Nahrung ausgewogen und abwechslungsreich ist. Von jedem etwas, aber nicht zu viel, so lautet die Devise. Sorgt man dann noch für ausreichende Bewegung, kann man auch sein Bier ohne Angst um die schlanke Linie genießen. Mit dieser Lebensweise kommt man zu einer genußvollen Ernährung, bei der nicht nur der Körper, sondern auch die Seele genährt wird.

 

kalorien.gif

 

 
< zurück   weiter >

Anzeigen