Aktuelles aus der Welt des Bieres und der Biersekte

Die Gefährten des Bieres - IMBC, Buxton Brewery, Magic Rock , North Brewing Co., Stone Fellow-Sip I
Sonntag, 21. Oktober 2018
Quelle: Stone Brewing GmbH
 
Die vierte Stone UNIQCAN ist eine Kollaboration mit drei der kreativsten Brauereien Großbritanniens und der Indy Man Beer Con 

 Für das vierte Release der Stone UNIQCAN Serie hat sich Stone Brewing mit den renommiertesten britischen Craft Brauern sowie der Independent Manchester Beer Convention (besser bekannt als Indy Man Beer Con oder IMBC) zusammengetan. Das Ergebnis ist eine ziemlich fantastisches IPA: Das IMBC / Buxton Brauerei / Magic Rock / North Brewing Co. / Stone Fellow-Sip IPA. Es vereint vier verschiedene bahnbrechende IPA-Rezepte, von denen jedes charakteristisch für die jeweilige Brauerei ist. Auch wenn der Name etwas – nun ja, langatmig – sein mag, eines ist sicher: Dieses IPA ist perfekt, um alte Freunde wiederzutreffen und neue zu finden.

„'The Fellow-Sip of Beer' oder 'Die Gefährten des Bieres', ist es nicht genau das, worum es bei der IMBC – und darüber hinaus – geht und wofür wir als Craft Beer Community stehen? Ich freue mich, dass wir für dieses großartige IPA mit drei der herausragendsten und kreativsten Brauereien Großbritanniens und einem der besten Bier Festivals der Welt zusammenarbeiten konnten. Und ich freue mich darauf, Euch alle auf der IMBC Anfang Oktober in Manchester kennenzulernen oder wiederzutreffen – wir sehen uns im Pineapple Room“ sagt Greg Koch, Executive Chairman und Mitgründer von Stone Brewing.

Jonathan Heyes, von der Indy Man Beer Con fügt hinzu: „Die Zusammenarbeit mit unseren Freunden von Buxton, Magic Rock, North Brewing und Stone in der einzigartigen Location von Stone Brewing in Berlin-Mariendorf war ein echtes Privileg und zugleich eine Hommage an einige unserer Lieblingsbiere. Wir können es kaum erwarten, im Oktober in den Victoria Baths darauf anzustoßen. Bis bald auf der IMBC!“

Das pinien-zitrusartige Aroma des IMBC / Buxton Brauerei / Magic Rock / North Brewing Co. / Stone Fellow-Sip IPA hebt sich durch die Kirsch- und Litschi-Noten angenehm ab. Seine hopfigen Noten verdankt es einer Auswahl der besten Malz- und Hopfensorten, die auch in den ikonischen IPAs der beteiligten Brauerei zu finden sind: Buxton Ax Edge, Magic Rock Cannonball, North Transmission und Stone IPA. Diese Kombination ergibt eine ausgewogene Hopfenkomplexität, die dieses Bier elegant abrundet.

„Fellow-Sip“ – quasi der „Trunk für gute Zeiten“ wird in 0,5l Stone UNIQCANs erhältlich sein und Anfang Oktober auf der diesjährigen IMBC in Manchester offiziell gelauncht. Anschließend wird er in ganz Europa verfügbar sein.
 
One Pint bringt polnische Brauerei nach Deutschland
Sonntag, 21. Oktober 2018
Quelle: One Pint GmbH

One Pint Deutschland präsentiert ab sofort auch die Mikrobrauerei „Ale Browar“, aus unserem Nachbarland Polen, in seinem Biersortiment.

Der „Kollabpartner“ von Alexander Himburg‘s Berliner Weisse: „Herr Axolotl“, ist nun auch mit weiteren Bieren dauerhaft in Deutschland verfügbar. In Polen trägt die Brauerei den Zusatz: „Hop Heads“ Man darf also gespannt sein welche „Hopfenbomben“ in Deutschland zu erhalten sind.

Wie auch alle anderen Biere aus dem Sortiment von One Pint, werden auch die polnischen Biere mit den in Deutschland gesetzlich geforderten Deklarierungen gekennzeichnet.

One Pint Deutschland importiert und vertreibt bereits seit 2014, in Dänemark sogar schon seit 2003, über 300 Biere, Cider, Limonaden und Spirituosen von über 30 Brauereien als Fassware, Flaschen und Dosen exklusiv in Deutschland. Alle Artikel sind mit deutschen Inhaltsstoffen gelabelt und ordentlich bepfandet. Ob gängige deutsche Mehrwegartikel oder korrekt etikettierte Einweglabel. One Pint liefert im Streckengeschäft deutschlandweit per Spedition innerhalb von 1-3 Tagen versandfrei aus.
 
Medaillenregen in Gold für Bier-Spezialitäten aus Nesselwang
Freitag, 15. Juni 2018
Quelle:  Brau-Manufactur Allgaeu

Großer Erfolg für die Brau-Manufactur Allgaeu bei der „Frankfurt International Beer Trophy“ 2018 Nesselwang, 22. Mai 2018. Premiere in Frankfurt: In der Mainmetropole versammelten sich im April 300 internationale Verkoster, um im Rahmen der alljährlich stattfindenden „Frankfurt International Trophy“ die besten Weine, Spirituosen und in diesem Jahr erstmals auch Biere zu testen. Dabei wurden von der Fachjury, bestehend aus Experten und erfahrenen Konsumenten, über 400 Biere aus 65 Kategorien verkostet und bewertet. Die Brau-Manufactur Allgaeu konnte sich die Teilnahme an diesem internationalen Wettbewerb gleich mehrfach vergolden lassen, denn von den insgesamt 119 Bier-Prämierungen aus 16 Nationen wurden allein vier Bier-Spezialitäten aus der Nesselwanger Familien-Brauerei mit den begehrten Prädikaten „Grand Gold“ bzw. „Gold“ ausgezeichnet: Die beiden Craft-Biere „Braukatz Pale Ale“ und „Braukatz Red Ale“ überzeugten die Jury in der Kategorie „Best or Special Bitter“ und erhielten dafür die Spitzenbewertung „Grand Gold“ verliehen. Das „Braukatz Pale Ale“ konnte zudem alle Mitbewerber in dieser Kategorie hinter sich lassen und wurde folglich zum „Best Beer of the Competition“ gekürt.

Mit einer Goldmedaille konnten zudem das „Neuschwanstein Export“ sowie das „Nesselwanger Gold“ punkten, beide in der Kategorie „German-Style Helles Lager / Export“. Für den Bräu Karl Meyer und seine Tochter, Braumeisterin und Biersommelière Stephanie Meyer, sind diese Erfolge nicht hoch genug zu bewerten, denn „dieser Wettbewerb zeichnet sich ja speziell dadurch aus, dass in der Jury neben den Fachleuten eben auch ambitionierte Konsumenten ihre persönlichen Bewertungen einfließen lassen können, und das sind letztlich die Menschen, für die wir unsere Biere brauen,“ wie Stephanie Meyer nicht ohne Stolz betont.
 
Ratsherrn präsentiert die Pilsener-Windrose - und gleich vier neue Biere
Mittwoch, 13. Juni 2018
Quelle: Ratsherrn Brauerei GmbH

Deutschland war einst die führende Biernation. Ob in den USA, in Spanien oder in Brasilien: Weltweit haben deutsche Brauer bedeutende Biermarken begründet. Aber das ist lange her. Zu lange.

Im Craft Beer-Bereich hechelt Deutschland hinterher, der Craft Beer-Boom und die bierigen Trends kommen aus Amerika, Skandinavien und Italien. Auch die ehemalige Bier-Supermacht Großbritannien gewinnt in der Craft Beer-Welt, kann an ihre einstige Bedeutung anschließen. Die deutsche Braukultur hingegen rangiert im internationalen Wettbewerb weit hinten.

Brauereien aus anderen Nationen profitieren von der historischen Bedeutung deutscher Braukunst. Dabei böten sich zurzeit die besten Chancen für Deutschland, wieder in die „Champions-League“ der Bierkultur einzusteigen. Denn in den jüngsten Jahren findet weltweit eine Rückbesinnung auf die historische Bedeutung deutscher Braukunst statt. Untergärige Klassiker, wie Pilsener oder Lager, liegen stark im Trend.  Doch vorläufig sind es nur die deutschen Bier-Stile, die weltweit für Furore sorgen, nicht etwa deutsche Biermarken. Mit Craft Beer deutscher Brauart haben andere Nationen auf dem Weltmarkt Erfolg. Insbesondere in Amerika und in Skandinavien werden solche Biere vermehrt gebraut und nachgefragt.

Dieser Entwicklung wird Ratsherrn nicht länger zusehen. Akzente aus Hamburg sollen die deutsche Braukultur auch im Ausland nach vorne bringen. Die Ratsherrn Brauerei nutzt die Chance, den Braukultur-Lead nach Deutschland zurückzuholen. Niklas Nordmann, Junior Inhaber und zuständig für das strategische Marketing von Ratsherrn: „Wir nehmen uns der Aufgabe an, handwerklich gebrautes Bier aus Deutschland weltweit nach vorne zu bringen. Unsere Braukultur soll wieder Vorbild sein – für die gesamte Bierwelt. Dies soll geschehen, indem wir uns und unsere Brautradition respektvoll herausfordern und weiterentwickeln.“

Das Projekt „Neue Tradition“ wurde 2016 initiiert und ist Anfang Juli marktreif. Bereits im Jahr 2016 fiel in den Hamburger Schanzenhöfen der Beschluss rund um den Bierstil Pilsener eine ganze Stilfamilie aufzubauen. Seither wird geforscht, gebraut, an Konzepten gearbeitet. Das Ergebnis: Die Ratsherrn Pilsener-Windrose. Neue Klassiker werden entstehen. Sie haben ihren Ursprung im Lieblingsstil der Deutschen: dem Pilsener.

Was ist die Ratsherrn Pilsener-Windrose?

Man stelle sich eine Windrose vor. Im Zentrum befindet sich das klassische Ratsherrn Pilsener. Rundherum werden – in allen möglichen Himmelsrichtungen – neue Stile angesiedelt, die allesamt aus dem Pilsener entwickelt werden.

Mit der Pilsener-Windrose präsentiert Ratsherrn ab Juli 2018 vier neue Biere nach Pilsener Brauart
Der gleichzeitige Launch von vier neuen Produkten kommt im Bier sehr selten vor. Dass vier neue, aus dem Pilsener entwickelte Bierstile präsentiert werden, dürfte bislang weltweit gar erstmalig sein. Für Ratsherrn fungiert die Pilsener-Windrose wie ein Tasting-Tool. Mit seiner Hilfe werden die unterschiedlichen (Himmels-)Richtungen erklärt, in die sich die neuen Stile denken lassen:

- Den Norden mit Attributen wie klar und kräftig verbinden wir mit einem Starkbier, welches neben seiner Kraft auch Pilsener-Tugenden zeigt.
- Der Süden steht für uns für Leichtigkeit und Lebensfreude. Hier wird ein so genanntes Session Bier eingebraut.
- Im Westen denken wir an die Neue Welt. Sie ist von intensiven Hopfenaromen geprägt. Das „Dry Hopped“-Bier verbindet urdeutsches Pilsener mit den Möglichkeiten, die der Rohstoff Hopfen bietet.
- Den Osten verbinden wir mit exotischen Elementen und Düften. Es wird etwas Einzigartiges und Außergewöhnliches entstehen – neu und spannend.

Leidenschaft schafft Neue Tradition

Tatsächlich ist das Pilsener der brautechnisch anspruchsvollste Bierstil überhaupt. Pilsener Biere verzeihen nicht den geringsten Braufehler. Ratsherrn Braumeister Philipp Bollhorn: „Wir werden auf Basis der alten Tradition Neues entwickeln und damit aufzeigen, welches Potenzial im Bierstil Pilsener steckt. So inspirieren wir eine neue Tradition.“ So wird man auch mit den Grenzen des Deutschen Reinheitsgebotes kreativ umgehen, diese teilweise frei interpretieren oder auch mal dessen enges Korsett verlassen.

Neben den bereits etablierten Craft Beer Days plant Ratsherrn für 2019 zur Stärkung der Positionierung des Pilseners eine Veranstaltung wie die „Pilsener Craft Beer Days“, zu denen dann weitere 20 regionale oder internationale Brauereien ihre Pils-Sorten präsentieren werden.
 
Stone Brewing Tap Room im Prenzlauer Berg eröffnet
Montag, 11. Juni 2018
Quelle: Stone Brewing GmbH
 
Bereits ab Mai 2018 ist der Stone Brewing Tap Room – Prenzlauer Berg auf der Oderberger Straße geöffnet.  27 erstklassige Craft Biere frisch vom Fass, internationales Street Food und ein einzigartiges "Ganztagsfrühstück"-Menü machen die Craftbier-Location zu einem lohnenden Ziel für jeden Tag und laden zu einem leckeren Zwischenstopp auf dem Weg zum Mauerpark ein.

Mit Eröffnung des Standortes in Berlin-Mariendorf war Stone Brewing die erste US-amerikanische Craft Bier Brauerei, die eine eigene Brauerei in Europa aufgebaut hat. Der Tap Room im Prenzlauer Berg ist nun eine folgerichtige Erweiterung des Angebots, die eine intimere und zentralere Variante des Stone Brewing-Erlebnisses schafft. Auf der Bierliste des Stone Brewing Tap Room - Prenzlauer Berg stehen u.a.:
 
In Berlin gebraute Stone Biere:

- Stone IPA
- Stone Go To IPA
- Stone Ripper Pale Ale
- Stone Ruination Double IPA
- Stone White Ghost Berliner Weisse
- Arrogant Bastard Ale
- Stone Brewing – Berlin Pilot Series Biere (wechselnd)

- ausgewählte Biere der Stone Brauereien in San Diego, Napa und Richmond
- eine handverlesene Liste an Gastbieren von befreundeten lokalen und internationalen Craft Bier-Brauern

Zusätzlich können Bier-Fans eine Auswahl der in Berlin gebrauten Stone Biere, in Dosen oder frisch abgefüllt von der Growler Filling Station, mit nach Hause oder zur beliebten Mauerpark-Karaoke nehmen.

Ergänzend zum Bierangebot gibt es eine Auswahl an hochwertigen Weinen, Spirituosen, alkoholfreien Getränken und lokal gerösteten Kaffee-Spezialitäten.
 
Auf der Speisekarte findet sich neben internationalen Street Food-Kreationen wie German InSideOut, dem Pastrami Rye Tower und der Onion-Jalapeno Quiche auch Spezialitäten aus dem Stone Brewing World Bistro & Gardens – Berlin, darunter BBQ Pulled Pork Spring Rolls, Hoisin Chili Duck Tacos, frische Suppen, Salate und ganztägig erhältliche Frühstücks-Varianten. Es sind außerdem sowohl vegetarische als auch vegane Optionen verfügbar.
 
Die 100 Quadratmeter große Location verfügt innen über 60 Sitzgelegenheiten und bietet 70 weitere Sitzplätze an der Straßenbar und auf der Außenterrasse. Das Design des Tap Rooms verbindet mit viel Liebe zum Detail organische Materialien wie Holz und Stein mit industriellen Elementen wie Metall, Beton und Glas. Von der gemütlichen Lounge-Ecke im vorderen Bereich des Tap Rooms hat man einen guten Blick auf das bunte Treiben im Kiez.

„Der Prenzlauer Berg und die Gegend um den Mauerpark war eines der ersten Viertel, die ich in Berlin entdeckt habe – und es ist auch der Kiez, in dem ich über mehrere Jahre gewohnt habe, während wir unsere Brauerei und das Restaurant Stone Brewing World Bistro & Gardens in Berlin-Mariendorf aufgebaut haben“, sagt Greg Koch, Executive Chairman & Mitgründer und ergänzt „Ich bin noch immer verliebt in die lebendige Community im Prenzlauer Berg. Die Berliner haben nicht nur uns, sondern auch unsere charaktervollen und unkonventionellen Biere unwahrscheinlich herzlich aufgenommen. Für uns ist es wundervoll, diese Stadt inzwischen Heimat nennen zu können. Wir freuen uns darauf, euch hier in unserem neuen Tap Room begrüßen zu dürfen!“

„Unser Ziel ist es, Bierfans in Deutschland und ganz Europa den Geschmack und die unglaublich große Vielfalt an Bieren vorzustellen, die wir und unsere Freunde aus anderen Craft-Brauereien zu bieten haben", fügt Marcus Thieme, Vice President & General Manager European Operations Stone Brewing, hinzu. "Für uns geht es vor allem darum, Craft Beer jedem nahe zu bringen, ganz gleich, ob Craft Bier-Neuling oder bereits Craft Bier-Enthusiast. Unser gemütlicher und einladender Tap Room in Prenzlauer Berg ist ein großartiger Ort, um sich zu treffen und die Liebe zu gutem Bier zu zelebrieren.“
 
Die neue Craft Bier Destination der Hauptstadt befindet sich in der Oderberger Straße 15, 10435 Berlin und ist bequem mit U-Bahn und Tram zu erreichen. Die nächste U-Bahnstation ist die U2 Eberswalder Straße, die nächsten Tramstationen sind die Tram M10 Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und Tram 12/M1 Schwedter Straße, jeweils nur etwa 5 Minuten Fußweg vom Stone Brewing Tap Room – Prenzlauer Berg entfernt.
 
Der Stone Brewing Tap Room - Prenzlauer Berg ist die zweite Location für Stone Brewing in Berlin und der erste Stone Brewing Tap Room außerhalb der USA. Ein weiterer wird im Sommer in Shanghai eröffnet werden. Stone Brewing sucht weiterhin aktiv nach Standorten für Stone Brewing Tap Rooms weltweit. Wem dies „zu groß oder zu schnell“ erscheinen sollte, dem sei versichert, dass sich der organische und stetige Stone-Approach auch hier fortsetzen wird.

Adresse: Oderberger Straße 15, 10435 Berlin
Öffnungszeiten: So - Do 10:00 - 24:00 Uhr, Fr + Sa 10:00 - 01:00 Uhr
Küchenschluss: So - Do bis 22:00 Uhr, Fr + Sa bis 23:00 Uhr
Website: http://www.stonebrewing.eu/pberg
 
BRLO CHICKEN & BEER seit Juni geöffnet im KaDeWe
Freitag, 8. Juni 2018
Quelle: Braukunst Berlin GmbH

Im Januar 2017 eröffnete das BRLO BRWHOUSE am Berliner Gleisdreieck und nun folgt mit dem BRLO CHICKEN & BEER der zweite Gastronomiebetrieb – in der 6. Etage des KaDeWe, einem der bekanntesten Kaufhäuser der Welt, mitten im Herzen der Berliner City West.

BRLO CHICKEN & BEER – so heißt nach dem BRLO BRWHOUSE die zweite Gastronomie, die die BRLO-Gründer Katharina Kurz, Christian Laase und Michael Lembke gemeinsam mit dem Gastronomen und Koch Ben Pommer Anfang Juni 2018 eröffnen.

Und das alles an einem traditionsreichen Ort: Denn genau dort, wo BRLO CHICKEN & BEER entsteht, bot über 20 Jahre lang ein beliebter Hähnchengrill den Besuchern der 6. Etage Geflügel an. Diese Tradition nimmt BRLO nun mit einem Rotisserie-Grill wieder auf und serviert ganzes und halbes Hähnchen mit Pommes Frites sowie Caesar Salad und Fried Chicken. Das Konzept wurde aufgrund der Historie dieses Ortes entwickelt und setzt sich somit von den auf Gemüse fokussierten Gerichten des BRLO BRWHOUSE ab.

Wie beim BRLO Bier, das nur aus den besten Rohstoffen gebraut wird, wurde auch hier viel Wert auf die Auswahl der Lebensmittel gelegt. So werden nur Kikok-Hähnchen verwendet, die ausschließlich mit Weizen und Mais gefüttert werden und garantiert frei sind von Antibiotika und Gentechnik. Eben Geflügel, das noch nach echtem Geflügel schmeckt.

KaDeWe x BRLO Pils

Dazu gibt es acht verschiedene Sorten BRLO Bier an den Zapfhähnen. Mitten im Herzen der Berlin City West und eine echte Alternative zu Champagner und Austern. Denn BRLO zieht nicht nur mit einer eigenen Gastronomie ins KaDeWe, sondern wird auch das hauseigene KaDeWe Bier brauen – ein naturtrübes Pils, im ikonischen Flaschen-Design des Kaufhauses.

BRLO CHICKEN & BEER
 
KaDeWe, 6. Etage, Tauentzienstraße 21-24, 10789 Berlin
Regulär geöffnet ab dem 01. Juni 2018
Öffnungszeiten KaDeWe: Mo – Do von 10 – 20 Uhr, Fr 10 – 21 Uhr, Sa 09.30 – 20 Uhr
BRLO CHICKEN & BEER immer geöffnet ab 12 Uhr
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 14 - 26 von 1297