Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

August 2014 September 2014 Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 36 1 2 3 4 5 6 7
Woche 37 8 9 10 11 12 13 14
Woche 38 15 16 17 18 19 20 21
Woche 39 22 23 24 25 26 27 28
Woche 40 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Angebote im BS-Shop

Advertisement
Trinksprüche
Beitragsinhalt
Trinksprüche
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11
Seite 12
 
 
 

Alter Wein und junge Weiber, sind die besten Zeitvertreiber.


Trinke Liebchen, trinke schnell, trinken macht die Auglein hell, rötet deinen süssen Mund. Trinken, trinken ist gesund.


Wasser macht weise, lustig der Wein. Drum trinken wir beides, um beides zu sein.


Alte Männer, Dattergreise, pinkeln auf besondre Weise. Die Weiber sind verstorben, die Geschlechtskraft ist verdorben. Nicht mehr in dem hohem Strahle, fließen sie, die Urinale. Nein, in aller Seelenruhe pinkeln Sie sich auf die Schuhe. Das es uns nicht so ergehe, das er ewig wehrt und stehe, dazu gebe uns die Kraft dieser edle Gerstensaft. PROST!


Es tut mir im Herz so weh, wenn ich vom Glas den Boden seh.


Prost Prost, Kamerad. Prost Prost, Kamerad, wir wollen einen heben, Prost Prost Prost. Zur Mitte, zur Titte, zum Sack, zum Knie. So sauft die Gruppenkolonie! PROST!


Hebt die Glässer, lasst uns trinken, damit die Weiber uns nicht linken.


Denn wenn ich Bier trinke, singe, lache,
Hab ich im Leben nix versäumt,
Wovon manch anderer doch nur träumt.


Und wir trinken auf sein Wohl
Unsern besten Freund, den Alkohol!


Einer geht noch, einer geht noch rein!


Morgen müde, abends blau, das sind die Leute vom Hagebau.
Denkt Euch, ich habe das Christkind gesehn, es kam aus der Kneipe - und konnte kaum stehn !


Trink bis dir die Nase leuchtet hell wie ein Karfunkel, auf dass du etwas Farbe bringst in des Daseins dunkel


Hemd verkotzt, die Hos' verschissen, vom letzten Abend nix mehr wissen. Die Treppe rauf auf alle Vier... Holsten-Edel: Welch ein BIER !


James Bond sagt zu der Kellnerin: "Stell mir einen Martini hin." - "Soll ich ihn rühren oder schütteln?" - "Ich wär gerührt, würdest Du ihn schütteln!"


Schumi sprach aus Wasser werde Wein doch das Wasser lies es sein. Da wurde doch jedem Idioten klar das Schumi nicht der Renngott war..


Ich sitze hier und trinke Bier und wär doch so gern bei dir, starkes sehnen starkes hoffen kann nicht kommen bin besoffen!


Wenn meine Zunge deinen Hals berührt und deine feuchte Öffnung spürt, dann weiß ich du gehörst zu mir, mein geliebtes Dosenbier


Alkohol du edler Geist wie oft du mich zu Boden reißt, reißt du mich auch zehnmal nieder ich steh auf und saufe wieder


Lass mich deinen Hals berühren, deinen Mund zu meinem führen. Ich liebe dich, du bleibst bei mir, du heißgeliebte Flasche Bier.


Am Morgen ein Bier und der Tag gehört dir.


Herrlich ist der Gerstensaft gibt mir Mut und gibt mir Kraft.


Bier am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.


Kaltes Bier und heiße Weiber sind die schönsten Zeitvertreiber.


Edles Bier du tust mir gut, gibst mir Zuversicht und Mut.


Optimismus ist: Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier!


Gegen Bier und Tabakdunst ist aller Weiber List umsonst!


Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.


Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld!


Zwischen Leber und Milz, passt immer noch ein Pils.


Bei kalten Wetter läuft die Nase. Bei kalten Bier passierts der Blase.


Bist du beim Bier so bleibe dabei. Die Frau schimpft um 10 genau wie um 2.


Biertrinker sind bessere Liebhaber, Milchtrinker bessere Säuglinge !


Nur Wasser trinkt der Vierbeiner, der Mensch, der findet Bier feiner.


Wer viel Bier trinkt, stirbt. Wer kein Bier trinkt, stirbt auch! Also, besser Bier trinken!


Gebet eines Durstigen (unbekannt)
Liebe Gemeinde, anständige Zuhörer, lasset uns beten:
Vater Wirt, der du bist in der Schenke,
geheiligt sei dein Fass,
zu uns komme dein Bier, das du empfangen hast vom Brauhaus,
das gelitten hat unter dem Schaukeln des Bierwagens,
sitzest zur rechten des Schlegels,
des allmächtigen Hahnes,
aus dem es laufen wird,
um uns Durstige leben zu lassen.
Ich glaube an das Bier des Wirtes und die Gemeinschaft des Säufers.
Vergib uns unsere Schuld die wir zu zahlen haben
und führe uns nicht in Versuchung,
nach Hause zu gehen,
sondern erlöse uns von unseren Weibern
und führe diese nach Hause,
so lasset uns weitersaufen,
jetzt und in Ewigkeit.
Amen


Hopfen und Malz rin in Hals!


Bier, du edler Götterfunke, Schlingel aus Elysium, nieder mit dir, du Halunke! Runter in dein Tuskulum.


Der größte Feind des Menschen wohl, das ist und bleibt der Alkohol. Doch in der Bibel steht geschrieben: "Du sollst auch Deine Feinde lieben."


Am Arm ein Mädel, gruez im Schädel, Bier im Bauch - Studentenbrauch.


Saufen ist das Allerbest, schon vor tausend Jahr gewest.


Schaffe, schaffe Häusle baue und allweil nach Bier und Mädle schaue.


Nur der im Leben etwas gewinnt, dem öfters Bier durch die Kehle rinnt.
Prost, Prost, Prösterchen, im Bier sind Kalorien
Prost, Prost, Prösterchen, im Schnaps ist Medizin
Prost, Prost, Prösterchen, im Wein ist Sonnenschein
Prost, Prost, Prösterchen, hinein, hinein, hinein!


Lass dich net lumpen, hau wech den Humpen


Helles Bier und Männerfinger sind die besten Busendünger


Oh Alkohol du Wundergeist,
mach das du im Magen bleibst.
Hast mich schon oft g'nug beschisse,
und mich Nachts vom Stuhl g'schmisse.
Drum sag ich nunmehr einen Tost...
PROST!

 
 

Umfrage

Liegt es an eurem Bierkonsum, dass ihr keinen Sixpack habt?
 

Anzeigen