Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

April 2018 Mai 2018 Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 19 1 2 3 4 5 6
Woche 20 7 8 9 10 11 12 13
Woche 21 14 15 16 17 18 19 20
Woche 22 21 22 23 24 25 26 27
Woche 23 28 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Neumarkter Lammsbräu weiter auf Erfolgskurs
Mittwoch, 14. März 2018
Quelle: Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger KG

Die Traditionsbrauerei Neumarkter Lammsbräu hat 2017 ihren Erfolgskurs fortgesetzt und konnte in allen Bereichen ein erfreuliches Wachstum verzeichnen: So steigerte das Unternehmen seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 4,7 Prozent auf 24,3 Mio. Euro (2016: 23,2 Mio. Euro). Insgesamt verkaufte die Brauerei 216.638 hl Getränke (2016: 206.819 hl). Den Bio-Bier-Absatz konnten die Oberpfälzer trotz eines weitestgehend stagnierenden Marktumfeldes 2017 um 8,8 Prozent auf 94.168 hl steigern (2016: 86.548 hl). Die alkoholfreien Getränke entwickelten sich ebenso erfolgreich und der Gesamtabsatz kletterte um 6,2 Prozent auf 122.470 hl (2016: 115.357 hl). Erneuter Spitzenreiter bei den Zuwächsen im alkoholfreien Bereich war wieder das von der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser erste zertifizierte Bio-Mineralwasser BioKristall, dessen Absatz ein Plus von 23,8 Prozent auf jetzt 19.892 hl erreichte (2016: 16.064 hl). Auch bei den alkoholfreien Bieren zeichnete sich ein Wachstum von 5,5 Prozent auf 56.304 hl ab (2016: 53.377 hl).

„Wir freuen uns sehr über die Erfolge im vergangenen Jahr, die sich gleichmäßig auf alle Produktsortimente verteilen. Daran werden wir anknüpfen und uns unter Berücksichtigung unserer Umweltleitlinien weiterhin auf die nachhaltige Produktion der Getränke aller Marken konzentrieren“, sagt Susanne Horn, Generalbevollmächtige der Neumarkter Lammsbräu.

Neue Energiezentrale und Aufbau der Zuckerrüben-Liefergemeinschaft
2017 hat die Brauerei die Modernisierungsarbeiten am Standort in Neumarkt in der Oberpfalz fortgesetzt und in weitere Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz investiert. Dazu zählt die Inbetriebnahme der modernisierten Energiezentrale: Zwei Gaskessel und eine Mikrogasturbine ersetzen die früheren Heizkessel. Sie sind für den Hauptteil der Wärmeversorgung verantwortlich und liefern mit jeweils 2,5 Megawatt (MW) die notwendige Energie für die Anlagen wie beispielsweise Sudhaus, Mälzerei und Tunnelpasteur. Das bisher eingesetzte Öl wird dadurch komplett substituiert.

Neben den Modernisierungsmaßnahmen für mehr Energieeffizienz hat sich das Unternehmen auch weiterhin für die nachhaltige Rohstoffbeschaffung eingesetzt. So fiel 2017 der Startschuss für das Projekt der eigenen Liefergemeinschaft für Zuckerrüben. Ziel ist es, den Rohstoff für die Limonadenherstellung künftig zu 100 Prozent aus regionalen verbandszertifizierten Zuckerrüben zu erhalten. Der Fokus liegt dabei auf der regionalen Beschaffung und den kurzen Lieferwegen. Vorbild für das Projekt ist die eigene Erzeugergemeinschaft für die Brau-Rohstoffe.

„Die Umsetzung dieser Projekte bedeutet für uns nicht, dass wir uns jetzt ausruhen können. Unsere Devise lautet, immer weiterzugehen. Wir arbeiten laufend daran, auch in Zukunft noch umwelt-, ressourcen- und klimaschonender zu produzieren“, sagt Horn. Vor allem das Thema der nachhaltigen Rohstoffbeschaffung und die transparente Darstellung der Lieferkette werden für das Unternehmen 2018 im Fokus stehen. „Wir haben wieder viel vor und planen insgesamt ein moderates Wachstum in allen Bereichen“, ergänzt Horn.

Neue Produkte und neues Design

Zur weiteren Entwicklung sollen auch die vier Produktneuheiten im Limonaden- und Biersortiment beitragen: Lammsbräu Alkoholfrei in der 0,5-Flasche, Lammsbräu Zwickl – ein untergäriges naturtrübes Bier –, das Saison-Produkt Lammsbräu Weiße & Grapefruit Alkoholfrei – ein alkoholfreies Weißbier mit now Grapefruit – und das neue now Seasonal Special Paradise Mint bereichern in diesem Jahr die Produktfamilie der Neumarkter Lammsbräu. Die Produktpalette umfasst damit im Jahr 2018 19 Bio-Biere (darunter sechs alkoholfreie Sorten und ein Seasonal Special), drei glutenfreie Bio-Spezialitäten, 12 Bio-Erfrischungsgetränke (darunter ein Seasonal Special) und vier Bio-Mineralwasser-Sorten.

Ebenso neu ist das Design der gesamten Bier-Kommunikation: Farbe, Schrift, Logo und Design wurden dezent überarbeitet und erscheinen künftig in neuem Gewand auf den Etiketten. Die Produktkommunikation wird in diesem Jahr außerdem mit einer neuen Kampagne unterstützt: In ausgewählten Anzeigenmotiven treten Landwirte aus der Erzeugergemeinschaft der Neumarkter Lammsbräu als authentische Testimonials auf und stehen mit ihrem Namen für die nachhaltigen Rohstoffe der Produkte.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Wie teuer war das teuerste Bier (0,5 l), dass du jemals getrunken hast?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter