Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

März 2017 April 2017 Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 13 1 2
Woche 14 3 4 5 6 7 8 9
Woche 15 10 11 12 13 14 15 16
Woche 16 17 18 19 20 21 22 23
Woche 17 24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Zweimal Gold für Zwönitzer Biere
Sonntag, 22. Mai 2016
Quelle: Brauerei Zwönitz
 
Craft-Brauerei aus Sachsen kann bei „Meiningers International Craft Beer Award“ den Erfolg aus dem Vorjahr noch toppen

Die kleine Handwerksbrauerei von Dominik Naumann aus dem sächsischen Zwönitz gilt unter Craftbier-Freunden aus ganz
Zwönitzer Feieromd Bier
Zwönitzer Feieromd Bier
Deutschland schon seit längerem als richtiger Geheimtipp. Charakterstarke Biere, die auf allerhöchstem brautechnischem Niveau anzusiedeln sind und auch geschmacklich keine Wünsche offen lassen, zeichnen die Zwönitzer Biere aus. Insofern ist es auch nicht verwunderlich, dass bei einem der inzwischen renommiertesten Verkostungswettbewerbe der Branche – „Meiningers International Craft Beer Award“ – in diesem Jahr erneut zwei Biere aus Zwönitz mit den begehrten Medaillen ausgezeichnet wurden. Nach je einer Gold- und einer Silbermedaille im vergangenen Jahr brachten die Zwönitzer Biere diesmal gleich zwei Goldmedaillen mit nach Hause ins Erzgebirge.

Unter den etwa 700 Bieren aus 22 Nationen verlieh die Fachjury eine der Goldmedaillen an den Bestseller der Brauerei, das rotblonde „Zwönitzer Feieromdbier“, und zwar in der Kategorie „Bernsteinfarbenes Lager“. Dies darf auch als Bestätigung für die konstant gute Arbeit des Teams um Braumeister Dominik Naumann gewertet werden, denn bereits im vergangenen Jahr durfte sich ihr malzaromatisches „Feieromdbier“ beim gleichen Wettbewerb mit einer Silbermedaille schmücken.

Ebenfalls mit Gold wurde der „Zwönitzer Ziegenbock“ in der Kategorie der dunklen Bockbiere prämiert. Der süffige Bock überzeugte
Zwönitzer Ziegenbock
Zwönitzer Ziegenbock
die Jury durch seine markanten und trotzdem perfekt ausbalancierten Röstmalz- und Hopfennoten, die ihn außergewöhnlich herb und kernig schmecken lassen und dabei seine kräftigen 7,0 %-vol. doch nur erahnen lassen.

Für Dominik Naumann ist dieses Ergebnis Bestätigung und Ansporn zugleich: „Wir haben uns wahnsinnig gefreut, dass wir den Erfolg aus dem Vorjahr trotz der größeren Konkurrenz noch einmal steigern konnten. Wir feilen ja auch permanent an der Optimierung unserer Biere, und diese beiden Goldmedaillen, die uns ja von ausgewiesenen Bier-Experten verliehen wurden, bestärken uns darin, diesen Weg konsequent weiter zu gehen.“ Und mit einem Schmunzeln fügt er nicht ohne Stolz hinzu: „Mit diesem tollen Ergebnis sind wir nicht zuletzt auch die beste Brauerei Sachsens bei diesem Award geworden.“

 

 
< zurück   weiter >

Umfrage

Das erste Getränk nach meinem Freizeitsport ist meist ein...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter