Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

September 2017 Oktober 2017 November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 39 1
Woche 40 2 3 4 5 6 7 8
Woche 41 9 10 11 12 13 14 15
Woche 42 16 17 18 19 20 21 22
Woche 43 23 24 25 26 27 28 29
Woche 44 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Warsteiner ist erste Brauerei mit eigener Modekollektion
Freitag, 15. Juli 2016
Quelle: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Zwei Mal im Jahr wird Berlin zur internationalen Fashion- und Lifestyle-Bühne. Auf der Fashion Week präsentieren etablierte und junge Modedesigner ihre Frühjahrs- und Sommerkollektionen 2017. Als erste Premium-Biermarke wird in diesem Jahr auch Warsteiner mit einer Modekollektion vertreten sein. Kreativ von der bekannten Fashionmarke Miss Goodlife in Szene gesetzt, werden 22 Artworks präsentiert. Das Besondere: Warsteiner-Markenelemente werden in reduzierte, verfremdete und unaufdringliche Designs übersetzt. Die Kollektion wird teilweise bereits ab November 2016 im Handel verfügbar sein. Damit baut Warsteiner das Markenerlebnis im Kunstbereich jetzt auch mit Mode weiter aus und setzt selbstbewusst auf kreative Adaptionen statt plakativer Logoprints.

Die Fashion Week war vom 28. Juni bis 1. Juli 2016 der internationale Hotspot für internationale Designer. Absolutes Highlight ist die „Premium Exhibitions“. Dort präsentieren bekannte und junge Designer ihre neuesten Kollektionen. Mit dabei: Miss Goodlife, ein etabliertes Modeunternehmen, das mutig feinste Stoffe und Strickwaren mit trendigen und ausdrucksstarken Motiven kombiniert. Das erste Mal mit im Gepäck: Die Warsteiner Modekollektion. Catharina Cramer, geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe, äußert sich stolz: „Wir sind die erste Brauerei mit einer eigenen Modekollektion auf der Fashion Week. Die grafischen Entwürfe sind mutig, überzeugend und gleichzeitig unaufdringlich. Wir haben uns bewusst gegen plakative Logoprints entschieden und mit Miss Goodlife einen ausgezeichneten Partner gefunden, der uns mit der künstlerischen Interpretation unserer Marke voll überzeugt. Wir verkörpern damit einen jüngeren Lifestyle und wenden uns einer jüngeren Zielgruppe zu.“ Stefan Naber, Gründer und Geschäftsführer von Miss Goodlife ergänzt: „Die Kollektion hat einen perfekten Markenfit. Logoelemente wurden geschickt reduziert und trotzdem ist auf den zweiten Blick Warsteiner erkennbar. Die Prints und Materialien sind hochwertig und fügen sich perfekt in die Markenwelt“.

Warsteiner Modekollektion – von 1753 bis zum Heißluftballon

Insgesamt 22 Artworks bilden die erste Kollektion der familiengeführten Brauerei. „Wir haben mit dem Markenschriftzug, dem Geburtsjahr der Brauerei 1753 oder mit dem Kronkorken gearbeitet. Außerdem haben wir die Internationale Montgolfiade mit einem Heißluftballon und dem Schriftzug ‚Love is in the Air‘ aufgegriffen. Auch das umfassende Musikengagement von Warsteiner wird durch ein Musikdurstig-Motiv in Szene gesetzt. Durch diese coole Interpretation und bewusste Abwendung von Logoprints ist die Kollektion absolut jung und hip“, so Naber. Veredelt wird das Design durch hochwertige metallic und fraktale Drucke. Feinste Stoffe über merzerisierte Baumwolle bis zu Kaschmir-Wollmixes transportieren zudem den Premiummarkencharakter. Die hochwertigen Prints werden auf T-Shirts, Longsleeves bis hin zu Pullovern gedruckt.

Warsteiner Markenerlebnis – von Sport, Musik bis Kunst

Die Warsteiner-Markenwelt wird über die drei Bereiche Sport, Musik und Kunst zum Leben erweckt. Seit Jahrzehnten ist die Marke im Motorsport – von der Formel 1 über die DTM bis zum Rallyesport und aktuell in der Formel E engagiert. Außerdem ist die Brauerei langjähriger Partner zahlreicher Musikveranstaltungen, unterstützt in diesem Jahr über 25 Veranstaltungen wie Parookaville, Lollapalooza oder das SWR3 New Pop Festival und erreicht rund 1,5 Million Live-Kontakte. Mit Musikdurstig.de hat Warsteiner zudem eine eigene Plattform für ihr weitreichendes Musiksponsoring aufgesetzt. Ein besonderes Verhältnis hat die Marke zur Kunst. Albert Cramer hat leidenschaftlich gerne Kunst gesammelt. Zusammen mit Hermann Hoffmann, einem der bedeutendsten Designer für Trinkgläser, hat er die Warsteiner-Tulpe entwickelt. 1984 als die Tulpe bereits ein Designklassiker war verewigte Andy Warhol in künstlerischer Verfremdung eine Trilogie der Warsteiner-Tulpe als Pop-Art-Gemälde. Mit dem Blooom Award wurde darüber hinaus ein internationaler Kunstpreis etabliert, der als Sprungbrett für junge Künstler dient. Somit ist die Entwicklung einer eigenen Modekollektion die logische Verlängerung des bisherigen, weitreichenden und vielfältigen Markenerlebnisses von Warsteiner.

Die Brauerei nutzt für den Vertrieb der Kollektion die Vertriebswege von Miss Goodlife sowie ihren eigenen Warsteiner-Shop. Bereits ab November 2016 wird der erste Teil der Kollektion im Handel verfügbar sein – das Gros jedoch ab März 2017. T-Shirts beginnen bei einem UVP von 49 Euro, Sweats ab 89 Euro und Kaschmirwollmix-Pullover ab 199 Euro.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Warst du schonmal auf einem Bierfestival oder auf einer Bierbörse?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter