Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Oktober 2018 November 2018 Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 45 1 2 3 4
Woche 46 5 6 7 8 9 10 11
Woche 47 12 13 14 15 16 17 18
Woche 48 19 20 21 22 23 24 25
Woche 49 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Vier neue New Era Pilsener von Ratsherrn
Montag, 22. Oktober 2018
Quelle: Ratsherrn Brauerei GmbH

In 2018 launchte Ratsherrn vier neue Biere unter dem Namen „New Era Pilsener“ und setzt einen wichtigen Meilenstein für das Lieblingsbier der Deutschen. Mit den Sorten „Dry Hopped“, „Imperial“, „Pfeffersack“ und „Session“ wird das Pilsener neu interpretiert.

Lange Zeit galt Bier aus Deutschland weltweit als Inbegriff für die Spitze der Braukunst. Rund um den Globus wurde die deutsche Brauart als Messlatte angelegt, sollte ausgezeichnete Qualität erzielt werden. In der jüngsten Vergangenheit kamen Innovationen der Bierszene eher aus den USA, aus Kanada und Skandinavien. „Es wird Zeit, dass die deutsche Bierkultur wieder eine Führungsrolle übernimmt“, sagt Niklas Nordmann, Leiter Strategisches Marketing bei Ratsherrn.

Konsequenterweise wird hier an die historische Bedeutung deutscher Braukunst angeknüpft: Untergärige Klassiker wie Pilsener oder Lager sind zurzeit sehr gefragt. Davon hatten bislang allerdings vor allem andere Brau-Länder profitiert. „Mit der Kreation neuer Pilsener-Sorten setzen wir Maßstäbe im weltweit führenden Segment untergäriger Biere. Wir übernehmen mit den New Era Pilsenern jetzt ein Stück weit die Führungsarbeit und sorgen dafür, dass deutsche Bierstile international wieder für Furore sorgen“, so Nordmann.

Das familiengeführte Unternehmen ergreift die Chance, den Braukultur-Lead nach Deutschland zurückzuholen. Die vorläufig vier New Era Pilsener sind das Ergebnis eines Prozesses respektvoller Herausforderung und Weiterentwicklung wertvoller Brautraditionen und macht handwerkliches Bier aus Deutschland wieder zu einem international geschätzten Spitzenprodukt.

New Era Pilsener – eine neue Stilfamilie

„Wir gestalten aus dem Bierstil Pilsener eine ganze Produktfamilie“ – so lautete der Beschluss, der 2016 in der Hamburger Ratsherrn Brauerei fiel. Am 15. August 2018 wurden die „New Era Pilsener“ vorgestellt, in dessen Zentrum das klassische Ratsherrn Pilsener steht.

„Session“ – das leichteste Bier der Serie.
„Pfeffersack“ – würzig-anregend und ein Hauch Exotik.
„Dry Hopped“ – fruchtige Intensität durch Hopfen-Stopfen.
„Imperial“ – klar und kraftvoll, ein starkes Zeichen.

Exportchancen

Deutsche Bierstile und deren Varianten haben weit bessere Exportchancen als in Deutschland gebraute angloamerikanische oder belgische Bierstile. Wer solche Brauwaren importieren möchte hält sich an Exporteure, die einheimische Produkte anbieten: Belgisches Bier wird direkt aus Belgien importiert, Biere englischer Brauart aus England und deutsche Bierstile entsprechend aus Deutschland.

Mit den ersten Bieren aus der Reihe der New Era Pilsener sind Ratsherrn bereits vor deren öffentlicher Vorstellung Exporterfolge nach China, Chile, Dänemark und Norwegen gelungen.

Ein Pilsener verzeiht keine Fehler

Einwandfreies Pilsener herzustellen, ist die brautechnisch anspruchsvollste Aufgabe. Diese feinen untergärigen Biere verzeihen nicht den geringsten Braufehler. „Auf Grundlage unserer starken Pils-Tradition entwickeln wir neue Stile, Biere und Geschmacksrichtungen. Damit werden wir aufzeigen, welches Potenzial im Pilsener steckt, und inspirieren eine neue Tradition“, erzählt Philipp Bollhorn, Braumeister und Spezialist für Pilsener bei Ratsherrn.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Bier zum Frühschoppen am Sonntagvormittag...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter