Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

September 2018 Oktober 2018 November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 41 1 2 3 4 5 6 7
Woche 42 8 9 10 11 12 13 14
Woche 43 15 16 17 18 19 20 21
Woche 44 22 23 24 25 26 27 28
Woche 45 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Schwedischer Stardesigner schafft neue Labels für St. ERHARD
Geschrieben von BSM2   
Quelle: St. ERHARD® GmbH
 
Die fränkische Craftbier-Marke St. ERHARD®, die der Biersommelier und Jungunternehmer Christian Klemenz im Jahr 2011 erfolgreich auf den Markt gebracht hatte, zeichnet sich seit jeher durch ihren mutigen und individualistischen Designansatz aus. Es war deshalb nicht verwunderlich, dass die transparent-schlichte Klarglasflasche des St. ERHARD® Original im Jahr 2014 mit dem “German Design Award” ausgezeichnet wurde. Inzwischen besteht die St. ERHARD®-Familie aus insgesamt vier Spezialbieren: Neben dem „Klassiker“, dem bernsteinfarbenen Kellerbier St. ERHARD® Original, komplettieren das St. ERHARD® Saison, ein rostbraunes Farmhouse Ale mit 30 IBU, das St. ERHARD® Farmer, eine Crossover-Komposition aus einem Farmhouse Ale und einem IPA mit tropischen Fruchtnoten und einem komplexen Malzkörper, sowie als neueste Kreation das India Pale Ale St. ERHARD® Mayflower das Sortiment.
 
Jetzt folgte der nächste Schritt in der Designentwicklung, um dem Markenauftritt von St. ERHARD® eine neue und wiederum wegweisende Optik zu verleihen. Die Ansprüche an das Design-Update waren hoch: Ziel war es, das minimalistische Konzept der Klarglasflasche in ein klassisches Papieretikett zu übertragen und der Marke ein einheitliches Äußeres zu verleihen. Das Design des St. ERHARD® Original bleibt allerdings unberührt, da es sich bereits zur Stilikone entwickelt hat. Entworfen wurden die brandneuen Labels vom preisgekrönten schwedischen Designer Perniclas Bedow. „Perniclas habe ich kennengelernt, als er auf einem Getränkekongress in Düsseldorf das Flaschendesign für die dänische Brauerei Mikkeller vorstellte. Da entstand die erste Idee einer Zusammenarbeit“, erzählt Christian Klemenz. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir Perniclas mit ins Boot holen konnten, um gemeinsam etwas ganz Neues für die St. ERHARD®-Marke zu schaffen.“

Die Leitlinien für das Design der neuen St. ERHARD®-Labels sind lt. Bedow Simplizität, Reduktion und Präzision. Dies spiegelt sich in der schlichten, klaren Form der Etiketten wider. Natürlich-weißes Papier, der Name des Bieres, die Buchstaben reduziert auf die pure Essenz ihrer Form. Dazu Perniclas Bedow: „Die meisten deutschen Brauereien kommunizieren mit ihrem Design ihre langjährige Tradition – wir wollten den gegenteiligen Weg einschlagen und zeigen, dass St. ERHARD® eine moderne Brauerei mit traditionellen Wurzeln ist. Der neue Markenauftritt ist an die Bauhaus-Ära angelehnt, besitzt aber gleichzeitig zeitgenössische Elemente und eine verspieltere Typographie. Das visuelle System des Designs besteht aus ausdrucksstarken Wortmarken, die von farbigen, geometrischen Formen begleitet werden.“ Die St. ERHARD®-Biere im neuen Design sind ab sofort in den Filialen der Bierothek® und im Onlineshop unter www.bierothek.de erhältlich.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Bier zum Frühschoppen am Sonntagvormittag...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter