Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Februar 2017 März 2017 April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 9 1 2 3 4 5
Woche 10 6 7 8 9 10 11 12
Woche 11 13 14 15 16 17 18 19
Woche 12 20 21 22 23 24 25 26
Woche 13 27 28 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Pilsner Urquell auf der Finest Spirits & Beer in Bochum
Mittwoch, 30. September 2015
Quelle: Pilsner Urquell

Vom 9. – 11. Oktober 2015 treffen sich in der Jahrhunderthalle in Bochum zum zweiten Mal Bier- und Spirituosen-Liebhaber, um sich über Aktuelles aus der Welt der Brauer und Brenner zu informieren. Wie bereits bei der Premiere im vergangenen Jahr ist Pilsner
Pilsner Urquell auf der Finest Spirits & Beer in Bochum
Pilsner Urquell auf der Finest Spirits & Beer in Bochum
Urquell erneut einer der Hauptpartner und wird sich mit einer Bierrarität in Bochum präsentieren. Täglich findet auch eine Master Class zum Thema Brau- und Handwerkskunst statt, bei der unfiltriertes, unpasteurisiertes Pilsner Urquell aus dem handgefertigten Holzfass zur Verkostung gereicht wird.

Am 9. Oktober 2015 startet die Finest Spirits & Beer und Pilsner Urquell wird erneut als einer der Premium-Partner vor Ort sein. Die tschechische Traditionsbrauerei reist mit einer Bierrarität nach Bochum, um die Besucher mit einer besonderen Variante des flüssigen Golds aus der europäischen Kulturhauptstadt 2015 zu überraschen - unfiltriertes, unpasteurisiertes Pilsner Urquell. Diese ursprünglichste Art von Pilsner Urquell gibt es sonst nur in den Lagerkellern der Pilsner Brauerei direkt aus den handgemachten Holzfässern zu verkosten.

Die Handwerkskunst des „Fassmachers“ wird Thema der Master Classes sein. Pilsner Urquell ist die einzige Brauerei in Europa, die bis heute Böttcher beschäftigt und in der hauseigenen Küferei sämtliche Holzfässer noch von Hand herstellt. In Bochum wird Pilsner Urquell die Gäste in die Handwerkskunst der Böttcher einführen und über die Bedeutung des Handwerks für Pilsner Urquell
Pilsner Urquell auf der Finest Spirits & Beer in Bochum
Pilsner Urquell auf der Finest Spirits & Beer in Bochum
informieren. Zusammen mit den Teilnehmern der Master Class wird ein Holzfass gebaut. Dabei wird Pilsner Urquell erklären, warum nur böhmisches Eichenholz, das mindestens 80 Jahre alt ist, für die Produktion benutzt wird und mit vielen weiteren Details aus der Brauerei überraschen. Pilsner Urquell legt großen Wert auf traditionelles Handwerk und dessen Bedeutung beim Brauen des Original Pilsner. Auf der Finest Spirits & Beer wird diese Kunst live erlebbar, denn um ein hervorragendes und qualitativ einzigartiges Bier zu brauen, bedarf es neben der Braukunst der Braumeister einige weitere Handwerkskünste. Am Freitag und Samstag wird zudem ein Gravurmeister vor Ort sein, der mit seinen Handwerkskünsten Bierkrüge auf Wunsch graviert.
 
Zur Master Class wird Pilsner Urquell unfiltriertes, unpasteurisiertes Pilsner Urquell reichen. Das ist Pilsner Urquell in seiner ursprünglichsten Art und die Krönung der Braukunst. Die Bierspezialität wird noch direkt in den Kellern der Brauerei in handgefertigte Eichenfässer abgefüllt ohne dabei die Hefe herauszufiltern und ohne das Bier zu erhitzen. So „verpackt“ wird das kostbare Gut dann auf den Weg nach Bochum geschickt. Diese Variante von Pilsner Urquell zeichnet sich durch eine besondere Frische und einen intensiven Geschmack aus, da es auf ganz besondere Weise die feinherbe Bitternote von Pilsner Urquell und die Aromen von geröstetem Getreide und Karamell betont. Das unfiltrierte und unpasteurisierte Pilsner Urquell gilt nicht nur bei Bierkennern als eine Rarität, da dieses Bier sonst nirgends außer in der Brauerei direkt erhältlich ist.

Die Finest Sprits & Beer findet vom 09. bis 11. Oktober 2015 in der Jahrhunderthalle in Bochum statt und wird erneut ein Pflichttermin für alle Bierliebhaber sein.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Bier in Plastikflaschen...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter