Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

September 2017 Oktober 2017 November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 39 1
Woche 40 2 3 4 5 6 7 8
Woche 41 9 10 11 12 13 14 15
Woche 42 16 17 18 19 20 21 22
Woche 43 23 24 25 26 27 28 29
Woche 44 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Neues Gourmetbier aus Günzburg
Montag, 17. November 2014
Quelle: Radbrauerei Gebr. Bucher GmbH & Co. KG

Radbrauerei Gebr. Bucher bringt mit LUPULUS erstes Jahrgangsbier auf den Markt
 
Mit ihren ausgefeilten Weizenbierspezialitäten hat sich die Günzburger Radbrauerei nicht nur in ihrer bayerisch-schwäbischen Heimatregion, sondern inzwischen auch weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Das inhabergeführte Familienunternehmen, das von Georg L. Bucher bereits in der siebten Generation geleitet wird, versteht sich als
4 ELEMENTE Lupulus 0,75 Liter Flasche
4 ELEMENTE Lupulus 0,75 Liter Flasche
ausgewiesener Weizenbierspezialist, und so war es für den gelernten Braumeister und ausgebildeten Biersommelier naheliegend, seine neueste Kreation – ein edles Jahrgangsbier – auch auf Basis dieser beliebten obergärigen Bierspezialität zu entwickeln. Mit dem LUPULUS beschreitet die Brauerei dabei ganz neue Wege, denn dieses Bier zielt sowohl von der Aufmachung als auch vom Inhalt her auf einen völlig neuartigen Biergenuss. Der Name ist abgeleitet vom lateinischen Namen für Hopfen, „humulus lupulus“, und umschreibt ideal den Charakter dieses Gourmetbieres.

Der mit ordentlichen acht Volumenprozenten Alkohol eingebraute Weizenbock erhält seine besondere, fruchtig-herbe Note durch die Verwendung von insgesamt vier verschiedenen Hopfensorten. Eingebraut wird das Gourmetbier zunächst mit den Sorten Perle, Cascade und Tradition, eine zusätzliche Kalthopfung mit der Sorte Polaris sorgt für das individuelle Aroma. Und durch die sorgfältige Flaschengärung, bei der vor der Abfüllung frische Hefe aus der eigenen Reinzucht zugegeben wird, wird die Kohlensäure in diesem Bier besonders fein gebunden.  

Sehr aufwändig ist auch die Abfüllung samt Etikettierung, die einzeln per Hand in traditionellen 0,75-Liter Bügelverschlussflaschen erfolgt.

LUPULUS ist ein Bier für echte Genießer und eignet sich hervorragend als Aperitif oder ergänzt als Menübegleiter ideal geschmacksintensive Gerichte wie scharfe Suppen, Wildgerichte, würzige Käsesorten oder fruchtig-süße Desserts.

Auch markentechnisch geht Georg L. Bucher bei diesem Projekt eigene Wege. Das LUPULUS wird unter der neuen Marke „4 ELEMENTE“ positioniert. Der Name ist als Reminiszenz an die vier Rohstoffe zu verstehen, die den Brauern hierzulande das Bayerische Reinheitsgebot auferlegt – mit fast 500 Jahren das älteste noch gültige Lebensmittelgesetz der Welt.

„Die vier Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft gelten als ewig existierende und unveränderbare Grundsubstanzen. Die vier Brau-Rohstoffe Wasser, Malz, Hopfen und Hefe sind für uns ebenso unantastbare Bestandteile unserer Brauphilosophie“, wie Georg L. Bucher dazu anmerkt. Und er führt weiter aus: „Für uns als mittelständisches Unternehmen, das seine Kernkompetenz in der Herstellung hochwertiger bayerischer Weizenbierspezialitäten hat, ist das ein weiterer bedeutender Schritt, neue Genussmärkte erobern und aufgeschlossene Biergenießer in unserer Heimatregion und weit darüber hinaus von unserer Braukunst und Innovationskraft begeistern zu können.“

LUPULUS steht den Kunden aus Gastronomie und Getränke-Fachhandel ab sofort in einer 12er-Kiste sowie im versandfähigen 6er-Karton zur Verfügung. Zudem ist das Gourmetbier als Einzelflasche in einer hochwertigen Holzkiste zusammen mit zwei passenden Degustationsgläsern erhältlich. LUPULUS kann von Bierliebhabern auch ganz bequem über den brauereieigenen Online-Shop bezogen werden.
 
4 ELEMENTE Lupulus

Fragen an Georg L. Bucher, den Geschäftsführenden Gesellschafter der Radbrauerei Gebr. Bucher

Mit dem Gourmetbier LUPULUS beschreitet die Radbrauerei ganz neue Wege. Was waren die wesentlichen Gründe für Ihre Entscheidung, jetzt in dieses spezielle Marktsegment einzusteigen?

Weizen ist unsere Leidenschaft und wir haben Spaß am Experimentieren. Es macht Freude, Neues zu entdecken und auch mal von bewährten Pfaden auszuscheren. Mit LUPULUS wollen wir zeigen, dass man mit nur vier Rohstoffen eine schier unendliche Geschmacksvielfalt zaubern kann.

Wie lässt sich LUPULUS am besten charakterisieren?

Georg L. Bucher
Georg L. Bucher
Es ist ein besonderes Bier, das in keine spezielle Kategorie so richtig rein passt. Wir wollten mit den Rohstoffen spielen und etwas Neues kreieren. Bei LUPULUS war das Thema, wie der Name schon sagt, der Hopfen. Wir haben mit vier verschiedenen Hopfensorten ein Bier kreiert, das interessanterweise nicht durch extreme Bittere, sondern durch ein besonders feines, zitrusartiges Aroma auffällt.

Welche Verbraucher wollen Sie mit diesem Gourmetbier erreichen, und zu welchen Anlässen empfehlen Sie, sich eine Flasche LUPULUS zu gönnen?

Unser LUPULUS ist kein Bier, das man mal so schnell gegen den Durst trinkt. Man sollte sich Zeit dafür nehmen, es genießen und seine vielfältigen Aromen erkunden. Es eignet sich ebenso als Aperitif, wie auch als Begleiter zu geschmacksintensiven Speisen wie scharfen Suppen, Wild oder würzigen Käsesorten. Besonders zu fruchtig-süßen Desserts bildet es durch seine trockene, herbe Note einen tollen Kontrastpunkt.

Sind in Zukunft noch weitere Kreationen unter dem Label „4 ELEMENTE“ angedacht?

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! Der einzig begrenzende Faktor ist für uns das Reinheitsgebot, das uns die vier Rohstoffe Wasser, Malz, Hopfen und Hefe vorgibt. Wir sehen dies aber nicht als Hindernis oder Einschränkung, da es auch so unendlich viele Möglichkeiten gibt, spannende Biere zu brauen. Denkbar wäre zum Beispiel ein Bier mit dem Thema „Malz“, in dem verschiedene Spezialmalze Verwendung finden. Aber dies ist noch Zukunftsmusik.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Warst du schonmal auf einem Bierfestival oder auf einer Bierbörse?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter