Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Februar 2017 März 2017 April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 9 1 2 3 4 5
Woche 10 6 7 8 9 10 11 12
Woche 11 13 14 15 16 17 18 19
Woche 12 20 21 22 23 24 25 26
Woche 13 27 28 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Neue Biertanks für die Krombacher Brauerei zur Ausweitung der Produktionskapazitäten
Quelle: Krombacher Brauerei (krombacher.de)

Die Krombacher Brauerei baut ihre Produktionskapazitäten aus. Aktuell wurden drei „kleine“ und sechs große Tanks installiert. Die Bauvorbereitungen haben Anfang des Jahres begonnen; mit der Inbetriebnahme wird im Frühjahr 2015 gerechnet.

Die Tanks dienen zur Gärung und Lagerung des Bieres. 7.000 Hektoliter Bier passen in einen dieser riesigen Behälter. Die „kleinen“ Tanks,  mit einem Fassungsvermögen von je 1.500 Hektolitern, sollen vor allem für der Herstellung der alkoholfreien Krombacher Produkte eingesetzt werden.

Die „kleinen“ Tanks wurden in Bürgstadt hergestellt und am Stück zur Brauerei transportiert. Sie haben einen Durchmesser von vier Metern und sind rund 14 Meter lang. Sie konnten somit gerade noch mit LKW über die Straßen geliefert werden. Per Schwertransport wurden die Kolosse von Bürgstadt am Main nach Krombach transportiert.

Die größten Biertanks haben einen Durchmesser von etwa 7,2 Metern und sind rund 22 Meter lang. Diese wurden seit Mitte Juli 2014 direkt auf dem Brauereigelände gefertigt, da bei solch einer Größe ein Transport nicht möglich gewesen wäre. Nun wurden die riesen Tanks in ein extra hierfür neu erichtetes Gebäude eingehoben.

Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 12 Mio. Euro; die Krombacher Brauerei hat die Aufträge an deutsche Spezialisten für Tankbau und –montage vergeben. Die Gebäude-Baumaßnahmen wurden durch die Firma Mees aus Altenhundem durchgeführt. Die Gär- und Lagertanks wurden geliefert, gefertigt und montiert durch die Ziemann CIMC ENRIC aus Bürgstadt/Main.

Diese Maßnahme zur Kapazitätsausweitung war vor dem Hintergrund der Sortenvielfalt notwendig geworden. Die Krombacher Brauerei hat in den letzten Jahren die Produktpalette stetig ausgeweitet. Die neuen Sorten erfordern zusätzlichen Gär- und Lagerraum, um alle Getränke des Produktportfolios gleichzeitig für die Abfüllung bereitzuhalten. Die Schaffung neuer Gär- und Lagerkellerkapazitäten sichert nun zukünftig die Lieferfähigkeit und entsprechendes Wachstum ab. Der Produktionsausbau dient aber auch dazu, den hohen Qualitäts-Standard für Krombacher Pils und die neuen Biersorten abzusichern.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 26. November 2014 )
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Bier in Plastikflaschen...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter