Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Februar 2017 März 2017 April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 9 1 2 3 4 5
Woche 10 6 7 8 9 10 11 12
Woche 11 13 14 15 16 17 18 19
Woche 12 20 21 22 23 24 25 26
Woche 13 27 28 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Ingolstadt lädt zu den ersten Bier-Genuss-Tagen
Donnerstag, 30. April 2015
Quelle:  1516-ingolstadt.de | IMAGO 87
 
Am ersten Maiwochenende wird die Exerzierhalle im Ingolstädter Klenzepark zum Mittelpunkt für Liebhaber gehaltvoller, handwerklich gebrauter
Biere. Denn vom 1. – 3. Mai finden dort erstmals die Bier-Genuss-Tage statt, bei denen 23 Brauereien mehr als 100 verschiedene Biere zur Verkostung anbieten. Neben bekannten Sorten wie Weißbier oder Pils, werden auch viele neue oder wiederentdeckte Bierstile angeboten: mehrer Ale- und India Pale Ale-Biere (obergärige, besonders gehopfte Biere mit englischer Ale-Hefe), naturtrübe Kellerbiere, extra gehopfte Starkbiere, darunter sogar Bockbiere, die monatelang im Rotwein- oder Whiskeyfass gelagert wurden, fränkische Rotbiere und Sorten, die auf dem heimischen Markt (bislang) weniger bekannt sind wie Stout oder Porter. Dazu erwartet die Besucher ein attraktives Bühnenprogramm mit interessanten Talkgästen, Verkostungen mit Bier-Sommeliers und Live-Musik an beiden Abenden. Ausgerichtet wird diese Bier-Messe von der PR-Agentur IMAGO 87 (Attenkirchen/ Hallertau) in Zusammenarbeit mit der Stadt Ingolstadt. "Ich bin mir nicht sicher, ob jeder Bierliebhaber der Region zu den Bier-Genuss-Tagen kommen wird", erklärt Veranstalter Alexander Herzog, "aber ich bin mir sicher, dass jeder Besucher der Bier-Genuss-Tage zum Bierliebhaber wird."

Spezialbiere im Fokus

Der Anlass über eine solche Veranstaltung in Ingolstadt nachzudenken, war natürlich das Bayerische Reinheitsgebot, das hier 1516 von Herzog Wilhelm IV. verkündet wurde. „Wir hatten bei der Premiere unseres Festes zum Reinen Bier im Vorjahr einen so überwältigenden Zuspruch, dass wir diesen Event in der Innenstadt heuer noch durch eine Bier-Messe ergänzen wollten,“ verrät Marcus Jaud vom Kulturamt der Stadt. Mit den Bier-Experten von IMAGO 87 wurde dafür ein Konzept entwickelt, das sofort bei allen auf großes Interesse stieß und die Exerzierhalle rasch mit Anbietern füllte. Darunter befinden sich beinahe alle Braustätten der Region und natürlich auch die Ingolstädter Brauereien Nordbräu, Herrnbräu und Schwalbenbräu. Nachdem der Fokus der Bier-Genuss-Tage auf Spezialbieren („Craft-Biere“) liegt, wurden von den Veranstaltern aber auch gezielt Brauereien angesprochen, die zu den Trendsettern der neuen Bierkultur zählen. „Mit den Bieren vom Brauhaus Riegele (Augsburg), Camba Bavaria (Truchtlaching), Pyraser Landbrauerei, Weissbierbrauerei Schneider (Kelheim) oder Riedenburger Brauhaus können wir den Besuchern ausgesprochene Gourmet-Biere anbieten,“ verspricht Herzog, „aber alle Biere der Genuss-Tage versprechen ein besonderes Geschmackserlebnis!“ Das Angebot überzeugt auch hinsichtlich der Zusammen-setzung: Neben größeren Brauereien, die ihre Biere national/international anbieten, sind auch sehr kleine Braustätten dabei, die sich zum Teil erstmals auf das Parkett eines Verkostungsfestivals wagen. „Da werden Biere angeboten,“ die selbst Insidern bislang weitgehend unbekannt sind,“ weiß Jaud. Die Tageskarte für alle Festivaltage kostet 9 Euro und beinhaltet das Festivalglas, das eigens von der Stadt Ingolstadt in Auftrag gegeben wurde, sowie drei Bier-Genuss-Coupons für die Verkostungseinheit von 0,1 Liter.

Bier-Genuss und attraktives Rahmenprogramm

Geboten wird dafür auch ein attraktives Programm. Am Abend gibt es jeweils Live-Musik mit „Wank und Winkel“ (Freitag) und „Nene Cabron Trio“ (Samstag), tagsüber eine Vielzahl von interessanten Gesprächen rund um das Bier sowie Verkostungen ausgesuchter Festival-Biere durch die Bier-Sommeliers Norbert Schmidl (Ingolstadt), Andreas Gahr (St. Johann) und Birgit Rieber (Wien). Am 1. Mai um 17.00 Uhr diskutieren Bierexperten zum Thema „Ist Bier der neue Wein? - Craft Biere in aller Munde“ über Tradition und Trends beim Biergenuss. Tags darauf um 16.00 Uhr machen sich Hopfenexperten und Brauer auf die Suche nach den besonderen Aromen im Bier: „Banane, Mandarine, Mango, Blaubeere ... wonach schmeckt eigentlich Hopfen.“ Zum „Talk-Frühschoppen“ am Sonntag mittag konnten Susanne Hecht (Vertriebsleiterin Schneider Weisse) und Prof. Dr. Thomas Becker (Ordinarius am Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie der TU München-Weihenstephan) gewonnen werden. Unter der Gesprächsleitung von Alexander Herzog gehen die beiden prominenten Gäste der Frage nach „Warum sind bayerische Biere im Ausland so beliebt wie nie zuvor?“ Freitag und Samstag sind die Bier-Genuss-Tage von 12.00 – 23.00 Uhr geöffnet; am Sonntag steht die Exerzierhalle den Besuchern von 11.00 – 18.00 Uhr offen. Für das gastronomische Angebot in der Halle und im Biergarten sorgt die bekannte Ingolstädter Firma Stiftl. „Die Besucher der Bier-Genuss-Tage können sich auf ein vielversprechendes Angebot und Programm freuen,“ weiß Dr. Werner Gloßner, Geschäftsführer der Privaten Brauereien und Partner der Bier-Genuss-Tage, „auf ganz besondere Geschmackserlebnisse und Fachgespräche mit kompetenten Vertretern der ausstellenden Brauereien.“

Ingolstadts Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel, der die Bier-Genuss-Tage am Maifeiertag um 12.30 Uhr eröffnen wird, erwartet eine erfolgreiche Veranstaltung: „Die Bier-Genuss-Tage finden in einer traditionellen Bierregion statt und werden deswegen auf großen Zuspruch stoßen.“
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Bier in Plastikflaschen...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter