Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

August 2018 September 2018 Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 36 1 2
Woche 37 3 4 5 6 7 8 9
Woche 38 10 11 12 13 14 15 16
Woche 39 17 18 19 20 21 22 23
Woche 40 24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Hoppy Strong Ale - erstes Artbeer von Maisel & Friends
Quelle: Brauerei Gebr. Maisel KG

Mit ihrem ersten und streng limitierten Artbeer zeigen Maisel & Friends, dass Braukunst und Streetart perfekt zusammenpassen. Das Motiv für das Bieretikett hat der international angesehene Streetartist CASE Maclaim für das „Hoppy Strong Ale“ entworfen.

Der Frankfurter Künstler Andreas von Chrzanowski aka CASE ist Mitbegründer der Maclaim Crew, deren Mitglieder unter Streetartkennern als die Pioniere des Fotorealismus gelten. CASE Maclaims Soloarbeiten sind heute in weit über 20 Ländern zu finden. Bei der Gestaltung des Etiketts für das erste Maisel & Friends Artbeer hat Case natürlich sein Markenzeichen in das Motiv eingebunden, die Hände. Zu sehen ist ein Teil einer Leinwandarbeit des Künstlers, bei der er von der Kraft der Bewegung inspiriert wurde. „Bierbrauen ist für uns Handwerk und Kunst zugleich, also sollte unser Bier ein künstlerisches Label bekommen“, erklärt Jeff Maisel das Artbeer-Projekt. „Wir sind sehr glücklich, dass wir für unser Artbeer #1 direkt einen international so bekannten Streetartist wie CASE begeistern konnten.“

Der Ausdruck des Etiketts ist genau wie das fruchtige Hoppy Strong Ale kraftvoll und stark. Das Artbeer #1 präsentiert sich in einer gold-orangenen Farbe mit einer sehr feinen und cremigen Schaumkrone. Die Nase wird von fruchtigen Hopfennoten verwöhnt, die an Mango, Aprikose, gelben Apfel, Limette und einen Hauch von roten Beeren erinnern. Im Mund wirkt das „Hoppy Strong Ale“ trotz seiner starken 9,5% Alk. Vol. federleicht und ist gut abgerundet. Die Leichtigkeit zusammen mit dem trockenen Abgang machen sofort Lust auf einen zweiten Schluck. Auch im Geschmack geben die kaltgestopften Hopfen Mosaic und Citra dem Hopfenkunstwerk die passende, fruchtige Power mit Aromen von Zitrus, Limette, Aprikose und Mango.

Das Motiv des Labels und das Maisel & Friends Artbeer #1 wurden von Brauereiinhaber Jeff Maisel, Geschäftsführer Braubetrieb Marc Goebel und Künstler CASE Maclaim im Rahmen der Vernissage zum Projekt „SHE’S BACK – Streetart für Bayreuth“ in der Gastronomie Liebesbier präsentiert. Zur Wiedereröffnung des UNESCO Weltkulturerbes „Markgräfliches Opernhaus“ haben sechs Streetartists Kunstwerke im öffentlichen Raum der Stadt Bayreuth gestaltet – darunter auch CASE Maclaim.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Jetzt mal ehrlich: Hast du einen Bierbauch?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter