Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

März 2017 April 2017 Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 13 1 2
Woche 14 3 4 5 6 7 8 9
Woche 15 10 11 12 13 14 15 16
Woche 16 17 18 19 20 21 22 23
Woche 17 24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Frank auf der Probier in Bamberg
Dienstag, 13. Dezember 2016
Quelle: BSM5440 - Frank

Nach langer Zeit (ca. 25 Jahre) bin ich mal wieder nach Bamberg gefahren. Anlass war zur 500 Jahr Feier des Reinheitsgebotes eine Biermesse, die probier.

Übernachtet haben wir in der Brauerei Fässla. Sehr schöne Zimmer (Einzelzimmer mit Frühstück, 50€ die Nacht). Ein gutes Mittagessen, ein gutes Helles und schon gings los. Erstmal über die Strasse zum Spezial. Ein leckeres rauchiges Bockbier geniesen. Nun noch ein Abstecher in die Altstadt zum Schlenkerla. Der Tag war gerettet.

16.30 Uhr ging die Veranstaltung mit den Offiziellen los. Das erstmal habe ich eine Bierkönigin, nein sogar drei gesehen. (Bayerische Bierkönigin Sabine-Anna Ullrich, Oberfränkische Bierkönigin Christina Pollnick, Hallertauer Bierkönigin Christina Burgstaller). Der obligatorische Fassanstich. Komischer Weise mit Bier aus der Tschechei. Naja, meiner Meinung nach nicht so clever.

Desweiteren wäre zu bemängeln, 9€ Eintritt und pro Bier 0,1 ltr. 1€. In einer Bierhochburg wie Bamberg und seinen Umkreis, ein Unding. So fehlten sehr viele Einheimische und die Menge der Besucher war übersichtlich. Die ganzen Bamberger Brauereien boykottierten sogar die Messe. Das Hauptargument war keine Zeit, kein Personal und zu hohe Standgebühren.

Mir hat es trotzdem sehr gut gefallen. 40 Aussteller und über 200 Sorten Bier. Was aufgefallen ist, das die Craftbierwelle noch nicht so rübergeschwappt ist. Aber das ist auch gut so, lieber ein leckeres ungespundentes Lager von der Brauerei Wagner aus Kemmern. Ich bin an jeden Stand sehr freundlich begrüßt worden, wir haben uns viel unterhalten und ich habe viel, sorry sehr viel probiert. Nachdem wir Samstags noch im Ambrosiöum, Keesmann und Mahrs waren gingen wir nochmals auf die Messe. Sonntags ging es wieder heim.

Mein Fazit fällt so aus: Gutes Bier, freundliche Brauer, das Konzept mit dem Entritt überdenken und das die Brauereien aus Bamberg dazustoßen wäre toll.

Einige Sorten

- Brauerei Meinel (Helle Lotte, Dinkel Ale)

- Brauerei Gasthof Hartmann (Mühlendorfer Kellerbier Bock)

- Brauerei Maisel (Choco Porter, IPA)

- Brauerei Göller (Urstoff, Pils)

- Brauerei Knoblach (ungespund´s Lager, Räuschla)

- Brauerei Ott (Original Oberladara)

- Brauerei Rittmayer (Summer 60, Smoky George,Heller Bock)

- Brauerei Wagner (ungespundenes Lager, Festbier)

- Brauerei Wiethaler (Grollsches Doldenpils, Weihnachtsbier)

- Brauhaus Binkert (Havest Moon)

- Braukunst Wiestner (Lucky Lup)

- Braumanufaktir Sander (Winter Pale Ale, Saure Susi)

- Eppelein & Friends (Francoman Black, Hop Hop Hop)

- Klosterbrauerei Weissenohe (Green Monkey Lemmon, Cannabis Club)

- Nikl Bräu (Winterale, Kellerbier)

- Riedenburger Brauhaus (Dolden Bock, Ur-Weizen)

- Sonnen Bräu (Kellerbier, Hefeweizen)

- Weiherer -Kundmüller (Keller-Pils, Rauch)

 

 
< zurück   weiter >

Umfrage

Das erste Getränk nach meinem Freizeitsport ist meist ein...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter