Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Januar 2017 Februar 2017 März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 5 1 2 3 4 5
Woche 6 6 7 8 9 10 11 12
Woche 7 13 14 15 16 17 18 19
Woche 8 20 21 22 23 24 25 26
Woche 9 27 28
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Durchwachsenes Wetter mit Auswirkungen auf Bierabsatz
Quelle: Deutscher Brauer-Bund e.V.
 
Deutsche Brauereien sehen trotz wetterbedingtem Absatzminus im ersten Halbjahr optimistisch auf die zweite Jahreshälfte 2012.
 
"Das Wetter ist und bleibt Hauptfaktor für Bierverkäufe der deutschen Brauwirtschaft." Das erklärte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Rechtsanwalt Peter Hahn, mit Blick auf die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Halbjahreszahlen 2012.

Der um diese Jahreszeit üblicherweise steigende Bierabsatz wurde deutlich durch die schlechte Witterung gehemmt. So wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2012 rund 48,2 Millionen Hektoliter (hl) Bier abgesetzt, somit 1,2 Millionen hl bzw. 2,4% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

"Zwar war die Laune der Fußball- und Bierfreunde durch eine packende Fußball-Europameisterschaft bestens, doch konnten Public-Viewing und der Bierkonsum nach dem Motto: "Fußball und Bier – das lieben wir!" die Regenwolken nur manchmal durchbrechen", ergänzt Hahn.

Da sich das zwischenzeitlich gute Wetter gerade auch im sonst absatzstarken Juni nicht halten konnte, liegt dieser Monat mit 2,9% niedriger als der vergleichbare Vorjahresmonat.

Hahn weiter: "Damit kein falscher Eindruck entsteht: Mit Produktionsmengen von fast 50 Millionen hl Bier in sechs Monaten sind wir in Bezug auf Fläche und Einwohnerzahl immer noch die Biernation im Zentrum Europas".

Er merkt an, dass in den Absatzzahlen alkoholfreie Biere und Malztrunk nicht enthalten sind. Gerade die alkoholfreien Markenbiere haben sich aber in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. "Veränderte Lebensgewohnheiten lassen die Menschen öfter einmal zu alkoholfreien Getränken greifen. Da viele nicht auf den einzigartigen Biergeschmack verzichten wollen, wählen sie dann ein alkoholfreies Bier oder gerade auch im Sommer auf die erfrischenden, leicht alkoholhaltigen Biermischgetränke", so Hahn weiter.

Die Absatzahlen von Biermischgetränken belegen diese Aussage. Im ersten Halbjahr wurden hiervon 2,3 Millionen hl und somit 12,4% mehr abgesetzt, als noch von Januar bis Juni 2011.

"Der bislang schlechte Sommeranfang kann uns aber die Lust am Bier nicht dauerhaft vermiesen. Deshalb blicken wir optimistisch auf die zweite Jahreshälfte mit vielen Möglichkeiten, die Freizeit in Biergärten, Freisitzen, beim Grillen und mit Freunden unter freiem Himmel und natürlich bei gutem Bier zu genießen", schließt Hahn.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Wo kaufst du bevorzugt deine Lieblingsbiere?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter