Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

April 2017 Mai 2017 Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 18 1 2 3 4 5 6 7
Woche 19 8 9 10 11 12 13 14
Woche 20 15 16 17 18 19 20 21
Woche 21 22 23 24 25 26 27 28
Woche 22 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Deutscher Gründerpreis: Braufässchen unter den drei Finalisten
Sonntag, 14. Juni 2015
Quelle: Customized Drinks GmbH (braufaesschen.com)

Mit Individualisierung und Heimbrauen voll im Trend: Das Münchner StartUp Customized Drinks GmbH ist als eines der drei besten Unternehmen für den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie StartUp nominiert.

Die Customized Drinks GmbH stellt das innovative Heimbrauset Braufässchen her und vertreibt Rohstoffe zur Lebensmittelherstellung für Privatanwender und Kleinunternehmer. Braufässchen ist die schnellste und einfachste Möglichkeit um selbst Bier zu brauen. Das Bier kann dazu online unter www.braufaesschen.com in drei intuitiven Schritten nach dem eigenen Geschmack individualisiert und zu Hause in nur einer Woche gebraut werden.

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Der Deutsche Gründerpreis wird seit 1997 von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ausgelobt. Die Customized Drinks GmbH wurde für den Deutschen Gründerpreis von Gründungsexperten der IHK München und Oberbayern und dem führenden Online Gründerportal Für-Gründer.de vorgeschlagen und musste sich anschließend in mehreren Auswahlrunden vor einer hochkarätigen Jury bewähren. Die Experten haben dabei das Unternehmen bereits seit Jahren begleitet und unterstütz: „die persönliche Unterstützung und langjährige Zusammenarbeit mit den Experten hat einen wertvollen Beitrag nicht nur im Nominierungsprozess beim Wettbewerb als auch bei der Entwicklung des Unternehmens geleistet.“

Seit Verkaufsstart im Sommer 2012 hat das StartUp mehr als 70.000 Braufässchen verkauft. Knapp 40.000 davon im vergangenen Geschäftsjahr, was einem Jahresumsatz von 1,3 Mio. Euro entspricht. Vor dem Hintergrund der seit Jahren rückläufigen Absatzzahlen für Bier schafften es die Gründer mit dem individuellen Bierbrauen einen ganz neuen Umgang mit Bier zu etablieren. Dabei gelang es ihnen, die Trends für Mass-Customization und Do-It-Yourself-Produkte geschickt in einen sonst eher traditionellen Markt umzusetzen: „Wenn man sein Bier einmal selbst gebraut hat, entwickelt man eine ganz neue Beziehung zu seinem Getränk. Man versteht die Hintergründe besser und kann gezielt Einfluss auf den Geschmack nehmen. Das bringt Leidenschaft und Qualität zurück ins Glas.“ Mit Braufässchen wurde Heimbrauen einer breiten Zielgruppe zugänglich gemacht und zum ersten Mal individueller Biergenuss möglich.

Die Gründer streben mit ihrem Unternehmen eine nachhaltige Wachstumsstrategie an und wollen den Großteil des Wachstums über die Einnahmen finanzieren. Bis 2017 beabsichtigen Sie einen Jahresumsatz von 10 Millionen Euro sowie ein Wachstum von aktuell 10 auf 25 bis 30 Mitarbeiter. Neben der Internationalisierung bestehender Produkte ist die Einführung neuer Produktlinien ein wichtiger Baustein dazu. Als Erfolgsgeheimnis sehen die Gründer vor allem das Team und die Unternehmenskultur: „Die Hierarchien sind bis heute sehr flach gehalten und das ganze Team ist immer eingeladen, das Unternehmen mitzugestalten und selbst unternehmerisch tätig zu werden.“ Dementsprechend sehen sie die Nominierung zum Deutschen Gründerpreis auch als „Anerkennung für das gesamte Team sowie alle Förderer und Unterstützer“ und als „Bestätigung der Idee und des Geschäftsmodells von einer der wichtigsten Institutionen in Deutschland“.

 
< zurück   weiter >

Umfrage

Das erste Getränk nach meinem Freizeitsport ist meist ein...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter