Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

März 2017 April 2017 Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 13 1 2
Woche 14 3 4 5 6 7 8 9
Woche 15 10 11 12 13 14 15 16
Woche 16 17 18 19 20 21 22 23
Woche 17 24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Bester "National Master Bartender 2010" gekürt
Quelle: mer / Pilsner Urquell Deutschland GmbH
 
Im Rahmen des „International Master Bartender“- Qualitätswettbewerbs wurde im Düsseldorfer Pilsner Urquell Brauereiausschank der beste deutsche Pilsner Urquell-Bartender gekürt. Der 35-jährige Steffen Zimmermann aus Berlin ist „National Master Bartender 2010“ und wird somit Deutschland im internationalen Finale des weltweit größten Qualitätswettbewerbs vertreten: Ihn erwartet im Oktober eine aufregende Prüfungszeit in Pilsen – der Heimat von Pilsner Urquell – und eine glamouröse Award-Zeremonie in Prag. Zudem darf er sich über ein Preisgeld in Höhe von 750,- € und ein Jahr Pilsner Urquell gratis freuen.

Pilsner Urquell National Master Bartender-Finale 2010
Pilsner Urquell National Master Bartender-Finale 2010
Im Pilsner Urquell Brauereiausschank wurden die Bartender von einer fünfköpfigen Jury zunächst genauestens auf Hintergrundwissen und Begeisterungsfähigkeit zur Marke geprüft. Beim anschließenden „Perfect Pour“ mussten die Kandidaten ihre Zapfqualität und ihr Know- How unter Beweis stellen. Nur wer den hohen Qualitätsansprüchen genügte und ein goldenes Pils mit der perfekten Schaumkrone zapfte, hatte die Chance auf den begehrten Titel. Am Ende der Prüfungen zog sich die Jury zurück, um den besten Bartender zu ermitteln.

„Alle, die es ins nationale Finale geschafft haben, sind schon Gewinner und haben in den letzten Wochen viel über das Produkt, perfektes Zapfen und das beste Qualitätserlebnis für den Konsumenten gelernt“, erklärte Geschäftsführer Frank Höhler in seiner feierlichen Eröffnungsrede. Im Anschluss an die Ansprache konnten die Teilnehmer bei einem gemeinsamen Dinner im festlichen Ambiente des Brauereiausschanks mit ihren Kollegen sowie Freunden und Verwandten den Tag noch einmal Revue passieren lassen und dem Ergebnis entgegen fiebern.

Um 22.30 Uhr war es dann soweit. Der Pilsner Urquell Fach-Jury, bestehend aus Vertriebsdirektor Uwe Müller, Marketingdirektorin Elisa Kottmann, Qualitätsmanager Europa Vojtech Homolka, internationalem Marketingmanager Robert Lobovsky aus Pilsen sowie der nationalen Gewinnerin des letzten Jahres Maria Abrams, fiel die Entscheidung nicht leicht.

Sieger National Master Bartender: Steffen Zimmermann
Sieger National Master Bartender: Steffen Zimmermann
„Alle Kandidaten haben bewiesen, dass sie gut sind und eine Menge über Pilsner Urquell wissen. Am Ende aber zählten die Feinheiten und da stach ein Teilnehmer ganz besonders hervor. Steffen Zimmermann überzeugte uns durch seine Begeisterungsfähigkeit zur Marke, sein Auftreten sowie seine sehr guten Bierkenntnisse. Steffen Zimmermann vertritt deswegen Deutschland beim internationalen Finale“, sagte Uwe Müller kurz nach der Entscheidungsfindung und ist sichtlich zuversichtlich, mit dieser Wahl gute Karten für den internationalen Wettbewerb in der Hand zu haben. Platz zwei erreichte Felix Müller aus München und den 3. Platz belegte Foad Tauil aus Hamburg.

Hintergrundinformation: Pilsner Urquell International Master Bartender
 
Das „International Master Bartender“-Programm von Pilsner Urquell zählt zu den größten Qualitätswettbewerben weltweit. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Gastronomiepartner mit umfassendem Hintergrundwissen über die Marke auszustatten. Dadurch soll die Zapfqualität nachhaltig gesteigert werden.

Helles Malz, edler Hopfen, weiches Wasser und die original Pilsner H-Hefe bilden die Basis für das erste Pils der Welt. Damit diese ausgewählten Zutaten ihr einzigartiges und unverfälschtes Aroma richtig entfalten können, müssen beim Zapfen bestimmte Qualitätsstandards eingehalten werden. Um diese nachhaltig gewährleisten zu können, hat Pilsner Urquell vor fünf Jahren den „International Master Bartender“-Wettbewerb ins Leben gerufen. Umfangreiche Theorie- und Praxistests erstrecken sich über einen Zeitraum von sechs Monaten.

Für den Bartender bedeutet die Teilnahme an diesem Wettbewerb eine wertvolle Zusatzqualifikation, für den Endkonsumenten einen
Steffen Zimmermann mit Fachjury
Steffen Zimmermann mit Fachjury
ausgezeichneten Service und ein perfekt gezapftes Bier. Teilnehmen können für Deutschland jedes Jahr alle Bartender, die aus einer Pilsner Urquell-Fassbier-Gastronomie stammen und volljährig sind. Der Wettbewerb beginnt mit einem Online-Test. Im zweiten Schritt folgt der „Regional Experience Day“, ein Workshop, bei dem die Teilnehmer einen tiefen Einblick in die Markenwelt von Pilsner Urquell erhalten. Im Anschluss absolvieren die Kandidaten ein mehrstufiges Testverfahren. Mit diesem Test wird überprüft, ob die Bartender das vermittelte Hintergrundwissen künftig auch im Umgang mit den Gästen anwenden können. Darüber hinaus muss der Teilnehmer den sogenannten „Pilsner Perfect Pour“ beherrschen. Im nächsten Schritt folgt der „Mystery Check“, bei dem die Bartender an ihrem Arbeitsplatz getestet werden. Neben der Zapfqualität entscheidet hier die persönliche Leidenschaft für die Marke über das Weiterkommen. Wer die Vorausscheidungstests erfolgreich hinter sich gelassen hat, tritt beim nationalen Finale an.

Dort werden alle Kandidaten noch einmal von einer Fachjury getestet. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer feierlichen Abschluss-Zeremonie statt. Der frisch gekürte „National Master Bartender“ qualifiziert sich für das mehrtägige internationale Finale. Dem International Master Bartender winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 € sowie ein Jahr Pilsner Urquell gratis.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Das erste Getränk nach meinem Freizeitsport ist meist ein...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter