Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Mai 2017 Juni 2017 Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 22 1 2 3 4
Woche 23 5 6 7 8 9 10 11
Woche 24 12 13 14 15 16 17 18
Woche 25 19 20 21 22 23 24 25
Woche 26 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Best Western Grand City Hotel Koblenz Lahnstein präsentiert Bierkarte von Biersommelier
Quelle: Lahnsteiner Brauerei GmbH & Co. KG

Bierkarten, Bierkeller, Biermenüs, Bierseminare oder 2.0 Biere – das ist die Welt der Biersommeliers. Diese Welt zieht am 19. Januar
2012 um 17:00 Uhr in die Bar des Best Western Grand City Hotels Koblenz Lahnstein ein. Genau dann präsentieren Hoteldirektor Matthias Heid und Dr. Markus Fohr, Inhaber der Lahnsteiner Brauerei und Diplom-Biersommelier, ihre neue Bierkarte.

„Wir stehen vor einer Renaissance des Bieres als internationales Kult- und Kulturgetränk“ – davon sind beide überzeugt, und dies beweist auch ihre Bierkarte. Intensiv und bildgewaltig beschreibt sie Farbe, Duft und Aroma der einzelnen Biere, nennt die wichtigsten brautechnischen Daten und beschreibt diese anschaulich. Dazu beschreibt die Bierkarte nicht nur die Biere selbst, sondern auch die Anlässe, zu denen sie genossen werden.

So schlägt etwa ein Lahnsteiner dunkles Hefeweizenbier das Auge des Genießers durch seine kräftige Mahagoni braune Farbe und seine
feine, gleichmäßige Hefetrübung in seinen Bann. Die leicht bräunliche Schaumkrone erhebt sich fest und feinporig. Ein hefiger, leicht fruchtiger Duft mit Aromen von Früchtebrot, Karamell und Röstmalz steigt auf. Das dunkle Hefeweizenbier schmeckt spritzig und rezent von der Zungenspitze an. Sehr sanft und zurückhaltend entfaltet sich eine feine Hopfenbittere. „Ein Bier wie ein sonniger Herbsttag.“
Brautechnisch gesehen handelt es sich um ein obergäriges Vollbier mit Stammwürze 11,3 % bei 4,9 % Alkohol. Die Bittere beträgt 12 Bittereinheiten bei einer Farbe von 18 Farbeinheiten.

Optimal genießen kann man das dunkle Hefeweizenbier zu kalten Braten und geräuchertem Fleisch, zu Geflügel, Wildgeflügel und Schmorbraten, zu Schnittkäse, Trappistenkäse, Gouda und anderen pikanten und würzigen Käsesorten, oder auch zu Schokoladendesserts und Nusskuchen. Dieses und mehr erfahren, erleben und erschmecken Bierfans ab der Vorstellung der Bierkarte.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Hast du gerade alkoholfreies Bier bei dir zu Hause?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter