Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

November 2017 Dezember 2017 Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 48 1 2 3
Woche 49 4 5 6 7 8 9 10
Woche 50 11 12 13 14 15 16 17
Woche 51 18 19 20 21 22 23 24
Woche 52 25 26 27 28 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
BRAUKUNST LIVE 2017 so international wie noch nie
Montag, 27. Februar 2017
Quelle: Finest Spirits Events+Medien GmbH & Co. KG
 
Im Februar war es wieder soweit: Die BRAUKUNST LIVE! 2017 öffnete im Münchner MVG Museum zum sechsten Mal ihre Tore. Mehr als 100 nationale und internationale Aussteller präsentierten Bierfans und Fachbesuchern in einzigartiger Festival-Atmosphäre ihre besten Biere zwischen IPA, Lager und Stout. An drei Festivaltagen trafen sich die Großen und Kleinen der Bierszene, Kenner und Liebhaber zum Austausch und Fachsimpeln, für den Genuss, die Vielfalt und das Entdecken von Trends und Neuheiten. „Wir haben mit der BRAUKUNST LIVE! 2017 die Weichen gestellt, uns als eines der zehn besten Festivals der Welt zu etablieren. Mit Ausstellern aus insgesamt 15 Ländern war das Festival in diesem Jahr so international wie nie“, so Festivalgründer Frank-Michael Böer.

Als eines der größten Events seiner Art in Europa machte die BRAUKUNST LIVE! auch in diesem Jahr ihrem Ruf alle Ehre – rund 9.000 Bierliebhaber, Fachbesucher und Neugierige strömten ins MVG Museum und trafen auf insgesamt 1000 Spezialitäten, Neuheiten, Raritäten und Sondersude großer Brauereien und Newcomer. Die Premiumpartner HOFBRÄU MÜNCHEN, ONE PINT, SCHNEIDER WEISSE und die BARTH-HAAS GROUP überzeugten mit spannenden Neuheiten und auch die anderen Aussteller boten reichlich Highlights für Nase und Gaumen. Erstmalig wurden die Festivalbesucher aufgefordert aus den Bieren von über 30 teilnehmenden deutschen Craft Brewern ihren Favoriten zu küren. Das Siegerbier stammt von Munich Brew Mafia. Platz zwei belegte Schillerbräu, der dritte Platz ging an Hopfmeister.

Besonderes Highlight war die neu ins Leben gerufene „Rare Beer Area“, die Festivalleiter Frank-Michael Böer erstmals als Testballon gemeinsam mit Dr. Wolfgang Stempfl, dem Leiter der renommierten Brauakademie Doemens, auf die Beine gestellt hat. Mit einer Limitierung von gerade einmal 100 Tickets konnten sich Braukunstfans am Samstagabend durch ebenso exklusive wie limitierte Raritäten aus weltweiten Braukesseln probieren. „Zu unserer Premiere der Rare Beer Area kann ich nur sagen: restlos ausverkauft. Die Idee ist so eingeschlagen, wie wir nicht zu hoffen gewagt haben. Nächstes Jahr werden wir gemeinsam mit unseren Partnern das Thema auf die große Bühne bringen“, zieht Frank-Michael Böer Bilanz.

Das Rahmenprogramm des Festivals mit zahlreichen Masterclasses und speziellen Tastings erfreute sich auch 2017 ebenso großer Beliebtheit wie die Business Hour, bei der Fachbesucher noch vor der Eröffnung des Festivals in den Austausch mit den Ausstellern gehen können.

Die einzigartige Festival-Atmosphäre, die Mischung aus Traditionalisten und Querdenkern der Szene, großer Namen und Newcomern, Fans und Fachpublikum machen die BRAUKUNST LIVE! zu DEM Ort, an dem man alle Facetten feiner Biere entdecken und genießen kann. Nicht ohne Grund gilt das Festival als branchenprägendes Event, das immer wieder neue Maßstäbe setzt.

Was waren für die Premiumpartner der BRAUKUNST LIVE! 2017 die besonderen Highlights in diesem Jahr und worauf freuen sie sich in 2018?

Dr. Michael Möller (HOFBRÄU MÜNCHEN): „Es ist sehr spannend zu sehen, wie sich das Festival über die Jahre stetig weiterentwickelt – genauso wie der Biermarkt. Besonders positiv finde ich, dass die BRAUKUNST LIVE von Jahr zu Jahr immer internationaler geworden ist. Für uns ist es besonders interessant dabei zu sein, weil wir hier die direkte Resonanz der Kunden bekommen. Es mach Spaß, denn der Brauer hat den unmittelbaren, ungefilterten Feedbackprozess, aus dem er wichtige Erkenntnisse für die Produktentwicklung und den Wunsch des Kunden gewinnt und außerdem seine Idee hinter den Bieren transportieren kann. Mit Plakatwerbung beispielsweise undenkbar.“

Susanne Hecht (SCHNEIDER WEISSE): „Wir merken, dass die Besucher über die Jahre viel aufgeschlossener und offener geworden sind -  sowohl für deutsche als auch für importierte Biere. Für uns ist das Festival ein fester Bestandteil unserer Jahresplanung. Es geht hier nie darum, als Besucher viel zu trinken, sondern Meinungen und Tipps auszutauschen, zu diskutieren und sich zu informieren. Das schätzen wir sehr und wir sind der festen Meinung, dass diese Einstellung einen wesentlichen Anteil an der ausgelassenen, lockeren Atmosphäre hat, die es auch für uns Aussteller so besonders macht.“

Thomas Raiser (BARTH-HAAS GROUP): „Viele fragen sich, warum wir als Hopfenproduzent ein Festival wie die BRAUKUNST LIVE! seit so vielen Jahren als festen Bestandteil unserer Jahresplanung sehen und immer wieder als Premiumpartner dabei sind. Wir haben uns von Anfang an stark engagiert, weil wir den innovativen und kreativen Craft Brauereien eine Plattform bieten wollten, um sich zeigen, testen und entwickeln zu können – dadurch sind wir auch selbst Teil der Szene geworden. An unserem eigenen Stand hier vor Ort ist vor allem wertvoll, dass wir die Reaktionen der Besucher erfahren, die ja überwiegende Verbraucher und damit die Kunden unserer Kunden sind. Das ermöglicht es uns, die Märkte unserer Kunden zu verstehen und ihnen entsprechend immer aktuelle und inspirierende Lösungen anzubieten. Das beste Beispiel dafür ist unser BARTH-HAAS Verkostungsschema, das der Bierszene helfen wird, beim Beurteilen von Hopfen und Bier, die gleiche Sprache zu sprechen. Dieses galt es dieses Jahr bei uns am Stand und auch in unseren Masterclasses zu erleben!“

Vorfreude für alle BRAUKUNST LIVE! Fans:

Im nächsten Jahr öffnet die 7. BRAUKUNST LIVE! vom 02. bis 04. Februar 2018 ihre Pforten. Bleiben Sie neugierig auf www.braukunst-live-muenchen.de.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Mein Adventskalender hat hinter jedem Türchen...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter