Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Mai 2018 Juni 2018 Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 23 1 2 3
Woche 24 4 5 6 7 8 9 10
Woche 25 11 12 13 14 15 16 17
Woche 26 18 19 20 21 22 23 24
Woche 27 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Alpirsbacher Klosterbräu wächst weiter gegen den Trend
Donnerstag, 21. Juli 2016
Quelle: Alpirsbacher Klosterbräu (alpirsbacher.de), about-drinks.com

Kontinuität im Erfolg: Dank ihrer Produkt- und Preispolitik kann die Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG auf ein sehr gutes Geschäftsjahr 2015 anstoßen.
 
[Auszug] Wie in den Vorjahren konnte die Privatbrauerei aus dem Schwarzwald ihre deutlich über dem Branchendurchschnitt liegende Entwicklung fortgesetzt. Umsatz und Absatz konnten erneut gesteigert werden. Nach Angaben der Geschäftsführer Carl Glauner und Markus Schlör nahm der Gesamtabsatz an Getränken um 6,4 % zu. Im Kerngeschäft Bier gab es ein Mengenwachstum von 3,3 %, resultierend aus Zunahmen beim Fassbier (3 %), Flaschenbier (2,8 %) und bei Exportgebinden (43,4 %). Beste Mengenzuwächse erreichten die Biermischgetränke sowie die Hauptsorten Spezial und Pils.

Die deutsche Brauwirtschaft verzeichnete 2015 zwar einen leichten Mengenzuwachs von 0,1 %, der steuerpflichtige Bierabsatz im Inland schrumpfte jedoch um 0,7 % oder 575 000 hl. Auch in Baden-Württemberg gab es in allen Segmenten der Brauwirtschaft leichte Verluste. Der Gesamtbierabsatz ging im Südwesten trotz eines besonders langen und intensiven Sommers um 1,2 % oder 75 000 hl zurück. Der steuerpflichtige Bierabsatz schrumpfte um 3 % oder 150 000 hl.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, bitte hier klicken:
http://www.about-drinks.com/alpirsbacher-klosterbraeu-waechst-weiter-gegen-den-trend/
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Wie teuer war das teuerste Bier (0,5 l), dass du jemals getrunken hast?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter