Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Juni 2017 Juli 2017 August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 26 1 2
Woche 27 3 4 5 6 7 8 9
Woche 28 10 11 12 13 14 15 16
Woche 29 17 18 19 20 21 22 23
Woche 30 24 25 26 27 28 29 30
Woche 31 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Liechtensteiner Brauhaus kommt mit Neuheiten zur Braukunst Live
Freitag, 26. Februar 2016
Quelle: Liechtensteiner Brauhaus AG
 
Brau-Manufaktur aus Liechtenstein präsentiert in München ihr aktuelles Sortiment

Als Dr. Bruno Güntensperger, der Chef des Liechtensteiner Brauhauses, vor zwei Jahren als Besucher auf dem
Das neue alpagold aus dem Liechtensteiner Brauhaus
Das neue alpagold aus dem Liechtensteiner Brauhaus
Münchner Bierfestival „Braukunst Live!“ das lebendige Treiben rund um den Gerstensaft erlebte, war ihm klar: Da müssen wir als Aussteller dabei sein! Den Worten folgten Taten, und so werden die Craftbier-Spezialisten aus dem Fürstentum Liechtenstein nach 2015 in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal mit einem eigenen Messestand bei der führenden Leistungsschau der innovativen Bierszene in Deutschland Ende Februar dabei sein.

Waren es im vergangenen Jahr vor allem die vier kultigen „Club-Biere“ aus Schaan, die den zahlreichen Festivalbesuchern vom Brauerei-Team um Braumeister Stefan Lika zur Degustation präsentiert wurden, so bringen die Liechtensteiner in diesem Jahr gleich ihr gesamtes aktuelles Biersortiment mit nach München. Das kommt einer Premiere gleich, denn zum ersten Mal überhaupt wird das neue „alpagold“ in Deutschland vorgestellt, ein mildes, kaltgehopftes und kaltfiltriertes Lagerbier, das vor einigen Monaten erst erfolgreich im Heimatmarkt eingeführt worden war und einen maßgeblichen Anteil daran hatte, dass die Brau-Manufaktur 2015 mit einem zweistelligen Wachstum glänzen konnte. „alpagold“ wird gebraut mit Malz aus Liechtensteiner Braugerste, ist naturbelassen und wird nicht pasteurisiert. Dazu kommen am Messestand dann noch das klassische „Liechtensteiner Hells“ sowie das „Liechtensteiner Weiza“, das gerade zum dritten Mal in Folge mit DLG-Gold ausgezeichnet wurde.

Für den Brauerei-Chef ist das Münchner Bier-Festival eine ideale Plattform, um in dem für ihn wichtigen deutschen Markt weiter Fuß zu fassen. „Der direkte Kontakt zur jungen deutschen Bier-Szene ist uns dabei genauso wichtig wie die Gespräche mit potentiellen neuen Geschäftskunden, die unsere Biere in Deutschland aktiv vermarkten wollen. Beides finden wir an diesen drei intensiven Braukunst-Live-Tagen in München“, betont Bruno Güntensperger.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Hast du gerade alkoholfreies Bier bei dir zu Hause?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter