Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Juni 2017 Juli 2017 August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 26 1 2
Woche 27 3 4 5 6 7 8 9
Woche 28 10 11 12 13 14 15 16
Woche 29 17 18 19 20 21 22 23
Woche 30 24 25 26 27 28 29 30
Woche 31 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Zweite Art der Bierhefe kommt aus Südamerika
 
Zum Brauen von hellen, klaren untergärigen Lagerbier wird eine bestimmte Hefe verwendet. Diese Brauhefe, auch Saccharomyces carlsbergensis genannt, ist ursprünglich aus zwei verschiedenen Bierhefearten entstanden. Die erste Art ist Saccharomyces cerevisiae. Die zweite war bisher unbekannt. Ein Forscherteam fand nun heraus, dass die zweite Art vermutlich aus Patagonien stammt. Sie wurde „Saccharomyces eubayanus“ getauft.

Die zweite Hefeart verlieh die Fähigkeit, auch bei kalten Temperaturen das kühle Helle zu produzieren. Durch einen Vergleich der DNA-Sequenzen kamen die Wissenschaftler der unbekannten Art auf die Spur. „Unsere Entdeckungen lassen darauf schließen, dass die Vermischung sofort zu einem ersten Prototypen der Lagerbierhefe führte, der mehr tolerant gegenüber Kälte war als die dunkle Bierhefe und ideal war für die kalten Bayerischen Lagerprozesse“ sagen die Forscher.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann hier mehr darüber lesen:
- Artikel in Wissenschaft Online
- Englische Original-Publikation
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Wird deine Lieblings-Biermarke in Deutschland gebraut oder im Ausland?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter