Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

August 2017 September 2017 Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 35 1 2 3
Woche 36 4 5 6 7 8 9 10
Woche 37 11 12 13 14 15 16 17
Woche 38 18 19 20 21 22 23 24
Woche 39 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Lahnsteiner Bierseminar - Besser Leben mit Bier
Donnerstag, 8. Januar 2015
Quelle: Lahnsteiner Brauerei GmbH & Co. KG
 
Das Lahnsteiner Bierseminar feierte Geburtstag. Vor vier Jahren, exakt am 2. Dezember 2010, fand die Premiere statt. Allein die Zahl von 37 Veranstaltungen seither zeigt, dass es sich zu einer festen Größe entwickelt hat.
 
Die Rolle des Startbieres dieser Veranstaltung übernahmen zwei bernsteinfarbene Ver-treter ihrer Zunft – ein frisch abgefülltes Lahnsteiner Bernsteinbier, den Stammgästen wohl bekannt, und ein seit Oktober 2012 gereiftes und ebenfalls bernsteinfarbenes Bier. Letzteres trägt den Namen „Jubiläumsbier No. 2“. Die Brauerei Rittmayr in Hallerndorf braute es in Festbierstärke anlässlich des Festes zum 150jährigen Bestehen der Brauwelt, der traditionsreichsten und nach wie vor bekanntesten Fachzeitschrift für das Brauwesen.
So gut dunkle Biere in die dunkle Jahreszeit passen, so sehr sehnt man sich manchmal gerade in dieser Zeit nach den Düften und Eindrücken des Frühlings. Hier leisten Biere mit Aromahopfen gerne Abhilfe. Ein bayrisches Beispiel mit neuseeländischem Aromahopfen liefert die „Nelson Weisse“ aus der Brauerei Camba Bavaria in Truchtlaching.
 
Während der hier eingesetzte „Nelson Sauvin“ Hopfen in der Branche schon relativ bekannt ist wagte die Lahnsteiner Brauerei nun einen neuen Versuch mit der neuen Züchtung „Lemondrop“. Lemondrop ist ein Aromahopfen der neuen Generation, gezüchtet als Kreuzung aus dem schon mit Kultstatus behafteten Cascade und einem Typ mit dem etwas kryptischen Namen „USDA 19058 männlich“. Der Anbieter Hopsteiner charakterisiert ihn als fruchtig, citrusartig und kräutrig. Um Lemondrop aromatisch voll zur Geltung zu bringen bietet es sich an, ihn auf Basis eines schlanken, sanft gehopften Obergärigen Vollbier rheinischer Brauart einzusetzen. Das bereits verkaufsfertige natur-trübe Bier reift dabei mehrere Wochen auf dem Aromahopfen – eine Methode, die man auch als Hopfenstopfen oder Dry-Hopping bezeichnet.
 
Ein weißes, sanftes Schaumhäubchen thront auf „Lemondrop Obergärig“. Das Bier auf dem Thron darunter scheint im Licht der Sonne als verberge sich tatsächlich eine leicht grüne, reife Limone hinter seinem hellen goldenen Glanz. Die feine harmonische Trübung packt den Schleier des Mystischen dazu. Auch im Duft gibt sich die Limone in einem Konzert von südlicher Fruchtigkeit mit kräutrigen und grünen pfeffrigen Noten zu erkennen. Im Antrunk entwickelt Lemondrop Obergärig ein sanftes Prickeln, auf das in direkter Linie die schon im Duft präsenten Aromen folgen. Lange bleiben diese im Abtrunk erhalten, während sich mehr und mehr eine harmonische Hopfenbittere hinzu gesellt und Stück für Stück die Oberhand gewinnt.
 
Ein Bier wie geschaffen als Appetit anregender Aperitif oder als Sommerbier, genauso wie als perfekter Begleiter zu mit Kräutern gewürzten Salaten, Suppen oder Grünkernbratlingen. Im Dessert harmoniert es mit Fruchteis, Früchtebechern oder als Gegenpol zu Süßem.
 
Fruchtige Gewürznoten finden sich auch in einer weiteren Lahnsteiner Braukreation, die Braumeister Henrik Rohmann selbst präsentiert: Glühbock. Hierbei ließ er den Lahnsteiner hellen Doppelbock Martinator auf frischen Orangenschalen aus biologischem Anbau sowie mit frischem Zimt, Nelken und Anis reifen. Alle vier zusammen ergeben mit dem ohnehin vollmundigen Starkbier ein harmonisches und aromatisches Ganzes, das sowohl temperiert als auch glühend warm den Gaumen erfreut. Fruchtige Gewürznoten wechseln sich in Nase und Gaumen ab, bis sich im Abtrunk auch die Hopfenbittere hinzu gesellt.
Ein wahrhaft würdiger Tropfen um auf eine weitere Neuauflage anzustoßen, die nicht aus der Hand des Braumeisters Rohmann, dafür aber aus der Feder seines Chefs Dr. Markus Fohr floss: Die dritte Auflage des Buches „Besser leben mit Bier“.
Gemessen an der ersten Auflage aus dem Jahre 2008 befördern zahlreiche neue Ab-bildungen und Karikaturen, viele neue Kapitel und vollständig überarbeitete und aktualisierte bewährte Kapitel diese dritte Auflage „Besser leben mit Bier“ zu einem völlig neuen Lesespaß. Ihrem Anspruch den interessierten Laien genauso wie den erfahrenen Fachmann zu begeistern bleibt diese „Bierbel“ dabei treu. Auch deshalb erhielt sie eine weitere Aufgabe als Begleitbuch des Zertifikatslehrgangs „Bierbotschafter IHK“.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Wird deine Lieblings-Biermarke in Deutschland gebraut oder im Ausland?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter