Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Juli 2017 August 2017 September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 31 1 2 3 4 5 6
Woche 32 7 8 9 10 11 12 13
Woche 33 14 15 16 17 18 19 20
Woche 34 21 22 23 24 25 26 27
Woche 35 28 29 30 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Bier Blogger sind sich einig - Regionalität zählt
Quelle: mer / Die freien Brauer

Als Meinungsmacher und Vertraute im Netz repräsentieren Food- und Genussblogger Tausende Follower. Sie sind Ansprechpartner, Vorbilder und Tonangeber und am Puls der Zeit, wenn es um Essen und Trinken geht. Der Werteverbund Die Freien Brauer wollte es von ihnen genau wissen und hat eine Umfrage gestartet – mit spannenden Ergebnissen. 76 Food- und Genussblogger aus Deutschland und Österreich wurden in einer Online-Umfrage im Mai 2017 zu ihrem Einkaufsverhalten befragt. Die Antworten zeigen eindeutig, dass Herkunft, Regionalität und Frische der Produkte bei den befragten Bloggern wichtige Kriterien für einen Kauf sind. Auffällig, aber nicht verwunderlich, ist auch der Punkt, dass hauptsächlich bei Obst, Gemüse und Fleisch auf Regionalität geachtet wird. Doch auch Bier taucht unter den Antworten auf. Eine Chance für den Werteverbund der Freien Brauer.

Immer mehr Menschen legen Wert auf heimische Lebensmittel und Produkte aus der Region. Das mag verschiedene Gründe haben, doch dieser Aspekt beeinflusst das Kaufverhalten nachhaltig. „Konsumenten genießen bewusster und besinnen sich auf individuelle Spezialitäten zurück. Außerdem wächst das Interesse, wo die Produkte herkommen und wer sie wie herstellt. Der Wunsch nach Transparenz wird größer“, erklärt Mareike Hasenbeck vom Blog Feiner Hopfen diese Entwicklung.

Welche Rolle Regionalität bei Lebensmitteln wirklich spielt, wollten Die Freien Brauer, ein Zusammenschluss von 40 führenden, unabhängigen Familienbrauereien, genau wissen und haben 76 Food- und Genussblogger in einer Online-Umfrage befragt. „Food- und Genussblogger haben einen Sinn für bewussten Genuss und ein Gespür für Trends. Mit der Umfrage wollten wir herausfinden, welche Bedeutung regionale Produkte für genussorientierte Menschen bei ihrem Einkauf haben. Die Ergebnisse lassen sich auf jedes Produkt ableiten, ob nun von einem regional orientierten Gemüsehändler oder einer mittelständischen Familienbrauerei“, erklärt Jürgen Keipp, Geschäftsführer Die Freien Brauer, die Hintergründe der Umfrage. Das Ergebnis der Bloggerumfrage, die im Mai 2017 durchgeführt wurde, spiegelt die Wertevorstellungen des Verbundes wider, die in den Sieben Werten niedergeschrieben sind. Vor allem die Werte Einzigartige Vielfalt, Gelebte Heimatverbundenheit und Höchste Qualität lassen sich in den Antworten der Umfrage wiederfinden. Warum ist Regionalität so bedeutend bei der Kaufentscheidung? „Weil immer mehr Menschen ein ausgeprägtes Klimabewusstsein entwickeln, Produzenten aus der Region besonders fördern möchten und regionale Produkte wieder zu schätzen lernen“, sagt Benita Kaffanke vom Blog My F(l)avourites aus Österreich. Diana Finetti-Keks vom Blog Küchenflug ist der Meinung, dass„Regionalität mittlerweile mehr als nur ein Trend ist. Der Käufer bekommt dadurch das Gefühl vermittelt, etwas Gutes für seine Region zu tun. Es geht meiner Meinung nach auch nicht mehr nur darum, dem Bauern dadurch zu helfen.“
Genussmenschen achten auf Herkunft, Regionalität und Frische

Man kennt sie, die Gemüsekisten, die viele Haushalte von Bauern aus der Umgebung beziehen. Dieses Kaufverhalten, also das Bevorzugen von Produkten aus der Region, dehnt sich mittlerweile auch auf die Supermärkte aus, und auch die befragten Blogger teilen dieses Verhalten. Die Blogger sind sich einig: Fast 67 Prozent der Befragten achten beim Einkauf von Lebensmitteln in erster Linie auf Regionalität, vor allem bei Obst und Gemüse, doch auch Fleisch und Milch sollten möglichst regional sein. Florian Buehler vom Blog Hopfenliebe erklärt sich die Wertigkeit von Regionalität durch die Beziehung zum Produzenten vor Ort: „Konsumenten wollen Verbundenheit, was Besonderes und eine direkte Verbindung zum Produzenten.“ Mehr als die Hälfte der befragten Blogger bevorzugt frische Lebensmittel, was mit der Regionalität oft einhergeht. „Kurze Wege bedeuten frische Ware, die Produkte sind schneller beim Kunden“, äußert sich Tobias Müller vom Blog Der Kuchenbäcker und weist ebenso darauf hin, dass die Umweltbilanz bezüglich des Transports besser ausfällt. Auch Herkunft und Transparenz sind für einen großen Teil der Befragten wichtig. Grund dafür kann durchaus sein, dass die Verbraucher leichter nachvollziehen können, wo die Produkte herkommen und unter welchen Bedingungen sie entstanden sind. „Man kennt den Produzenten vor Ort, und dadurch sind solche Produkte transparenter“, sagt Samuel Kargl vom österreichischen Blog Sam’s Kitchen. Das bestätigt auch Karina Groß vom Blog Karamba Karinas Welt: „Man unterstützt die Region und kurze Transportwege. Hersteller sind transparenter, bekannter und nachvollziehbarer. Man kauft gerne wieder das, was einem bekannt ist. Es gibt ein sichereres Gefühl.“

Entscheidungsbasis für Kooperationen und Blogbeiträge

Wie suchen die Blogger ihre Kooperationen aus, vorausgesetzt, die Produkte passen grundsätzlich zum Blog? Hier weichen die Antworten vom Kaufverhalten ab. Nur noch elf Prozent wählen nach der Frische der Lebensmittel aus. Mehr in den Vordergrund rutscht dafür die Nachhaltigkeit, und über die Hälfte der Befragten achtet auf die Herkunft. Auffällig ist, dass die Sympathie und die Glaubwürdigkeit einer Marke oder eines Produkts ausschlaggebend für eine Kooperation sind. Diese Aspekte decken die Familienbrauereien des Werteverbunds ab und verkörpern dies über ihre Werte Persönliche Verantwortung und Große Freiheit.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Wird deine Lieblings-Biermarke in Deutschland gebraut oder im Ausland?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter