Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

November 2018 Dezember 2018 Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 49 1 2
Woche 50 3 4 5 6 7 8 9
Woche 51 10 11 12 13 14 15 16
Woche 52 17 18 19 20 21 22 23
Woche 1 24 25 26 27 28 29 30
Woche 54 31
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
Bester Hobbybrauer gesucht - Deutsche Meisterschaft geht 2018 in die zweite Runde
Freitag, 2. Februar 2018
Quelle: Störtebeker Braumanufaktur GmbH

Hobbybrauer aus ganz Deutschland sollten sich diesen Termin vormerken: Am 29. September 2018 geht die Deutsche Meisterschaft in die nächste Runde. Nach erfolgreichem Start im vergangenen Juli treffen sich im Spätsommer wieder Bierexperten, kreative Brauer und Neugierige im Störtebeker Brauquartier und küren den neuen Deutschen Meister.

„Gemeinsam mit den Hobbybrauern und Ausstellern haben wir das Konzept der Deutschen Meisterschaft verbessert und ausgebaut“, verrät Störtebeker Innovationsmanager Jens Reineke. So können die Hobbybrauer in diesem Jahr über den Bierstil des Wettbewerbs abstimmen: „Uns war es wichtig, die Teilnehmer noch mehr in die Veranstaltung einbeziehen zu können. Daher starten wir ab sofort eine Umfrage, bei der man aus sechs verschiedenen Bierstilen für seinen Favoriten abstimmen darf. Der Stil mit den meisten Klicks wird dann das offizielle Wettbewerbsbier, mit dem sich die Teilnehmer 2018 messen werden“, erzählt Reineke.

„Dazu haben wir für das Rahmenprogramm einen sehr guten Partner gewinnen können: In Zusammenarbeit mit der Messe München holen wir die Ausstellung ‚Home & Craft‘ als Plattform für Hobby- und Kleinstbrauer nach Stralsund“, so Reineke. Im September 2017 erfolgreich auf der drinktec, der Weltleitmesse für Getränke, eingeführt, soll die neue Ausstellung ab sofort jährlich im Rahmen der Deutschen Hobbybrauer-Meisterschaft stattfinden. Die Ausstellung startet für die Hobbybrauer bereits am Vormittag. Braumanufaktur-Inhaber Jürgen Nordmann sagt dazu: „So können wir den Brauern wirklich alles rund um ihr Hobby bieten: charakterstarke Biere, passendes Brauequipment, interessante Gespräche und natürlich leckeres Essen.“

Für die Besucher öffnen sich am Nachmittag die Türen zum Festival: An den knapp 100 Ständen der Hobbybrauer gibt es zahlreiche kreative Biere zu probieren. Wer beim Verkosten auf den Geschmack kommt, kann sich auf der „Home & Craft“ und bei den spannenden Fachvorträgen über das Thema Hobbybrauen informieren. Auch für die passende kulinarische Verpflegung wird gesorgt. Im Innenhof präsentieren Foodtrucks und Gastronomen leckere Köstlichkeiten. Im Anschluss darf bei Live-Musik gefeiert werden.

Wer mehr über die Deutsche Meisterschaft erfahren möchte, sollte auf der Braukunst Live! in München vorbeischauen. Hier gibt es in diesem Jahr einen eigenen Stand zur Meisterschaft. Mit dabei sind neben Jens Reineke auch der Sieger des 1. Wettbewerbs, Nico Leffler, sowie Tobias Kandler, Gewinner des Publikumspreises. Die Messe findet vom 2. bis 4. Februar im MVG-Museum statt.

Die Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer

Am 29. Juli fand die erste Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer im Störtebeker Brauquartier statt. Rund 80 Kleinstbrauer aus ganz Deutschland traten hier mit ihrem hellen Bockbier an und stellten sich der Bewertung einer 35-köpfigen Expertenjury. Durchsetzen konnte sich Brauer-Azubi Nico Leffler aus Hessen. Gewinner des Publikumspreises wurde Tobias Kandler aus Sachsen. Er bekam die meisten Stimmen der knapp 750 Festivalbesucher für sein Spezial Ale. Beide Sieger durften mittlerweile ihr Bier im größeren Maßstab einbrauen: Nico Leffler kam hierfür ins Störtebeker Brauquartier, während Kandler bei BRLO in Berlin brauen durfte.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Bier zum Frühschoppen am Sonntagvormittag...
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter