Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:
Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

August 2017 September 2017 Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 35 1 2 3
Woche 36 4 5 6 7 8 9 10
Woche 37 11 12 13 14 15 16 17
Woche 38 18 19 20 21 22 23 24
Woche 39 25 26 27 28 29 30
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Anzeigen



Angebote im BS-Shop

Advertisement
AB InBev ist Vorreiter bei Nährwertangaben in der Bierbranche
Dienstag, 10. Mai 2016
Quelle: Anheuser-Busch InBev Deutschland

Der weltweit größte Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev geht im Jubiläumsjahr des Reinheitsgebotes in Sachen Verbraucherinformationen in Deutschland den nächsten Schritt. Das Unternehmen stellt seinen Konsumenten detaillierte Nährwert- und Inhaltsangaben auf den Umverpackungen, Etiketten und Online unter meinbier-erleben.de zur Verfügung.

Neben der schon umgesetzten Kennzeichnung der alkoholfreien Produkte erweitert das Unternehmen sukzessive die Kennzeichnung um die alkoholischen Varianten seiner Marken wie Beck’s, Franziskaner oder Hasseröder.

Neben der Kennzeichnung auf Etiketten oder Umverpackungen stellt die neue Verbraucherinformations-Website www.mein-bier-erleben.de die Nährwerte und Inhaltsstoffe aller Sorten in einem ansprechenden Layout und mobile-optimiert benutzerfreundlich dar. Auf diese Weise bietet das Unternehmen den Kunden die Möglichkeit, zusätzliche Produktinformationen nicht nur Zuhause, sondern auch unterwegs auf dem Smartphone abzurufen.

Bislang kommuniziert kein deutsches Brauereiunternehmen die Inhaltsstoffe ihrer Produkte so präsent und eindeutig wie Anheuser-Busch InBev. Der für die Unternehmens- und Markenkommunikation verantwortliche Oliver Bartelt erklärt: „Die Menschen haben keine Lust mehr, immer zu hören, was sie besser nicht tun sollten. Konsumenten achten heute verstärkt auf Ihre Ernährung und suchen aktiv nach Nähwertinformationen – sie wollen aber selber entscheiden“. Während EU-weit noch über die Art und Weise wie man Nährwerte und Inhaltsstoffe anzugeben hat, diskutiert wird, stelle man den Konsumenten die benötigten Informationen schon jetzt zur Verfügung. „Die Nährwertkennzeichnung ermöglicht einen bewussten Konsum unserer Produkte. In vielen Fällen, wie beispielsweise bei alkoholfreien Varianten ist die Nährwertkennzeichnung sogar ein echtes Verkaufsargument: Mit lediglich 26kcal pro 100ml ist ein alkoholfreies Franziskaner Blutorange weniger süß und hat nahezu halb so viel Kalorien wie ein klassischer Organgensaft“ erläutert Bartelt beispielhaft. Aber auch im Vergleich verschiedener alkoholischer Getränke wie Wein oder Longdrinks ist an der Mär vom Bierbauch nicht viel dran: Gerechnet auf 100ml ist ein Bier, was die Kalorienzahl betrifft, fast immer die erste Wahl.
 
< zurück   weiter >

Umfrage

Wird deine Lieblings-Biermarke in Deutschland gebraut oder im Ausland?
 

Anzeigen



Biersekte@Twitter