Biersekte vernetzen!

Biersekte empfehlen:

Biersekten-Gruppen bei:
Facebook-Gruppe Twitter-Seite MeinVZ-Seite GooglePlus
Pinterest

Veranstaltungen

Januar 2024 Februar 2024 März 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Woche 6 1 2 3 4
Woche 7 5 6 7 8 9 10 11
Woche 8 12 13 14 15 16 17 18
Woche 9 19 20 21 22 23 24 25
Woche 10 26 27 28 29
Veranstaltung ergänzen Veranstaltung ergänzen

Bierige Geschenkideen

Angebote im BS-Shop

Advertisement
Kochen mit Bier - Rezeptideen
Kategorien Hauptspeisen
[meist betrachtet] - [am besten bewertet] - [zuletzt hinzugefügt]

Vorheriges RezeptNächstes Rezept "Rezept als PDF erzeugen "
 

Fischfrikadellen mit Zwiebel-Biersauce

 
 
Rezept Author:
Bewertung: Keine Wertung
Beschreibung:
 
 

Zutaten:

1 Brötchen, 450 g Fischfilet (z.B. Seelachs oder Kabeljau), 1 Ei, 1 Bund glatte Petersilie, 1 gestrichener Teelöffel Salz, weißer Pfeffer (aus der Mühle), 25 g Fett zum Braten, 1 Tomate (ca. 80 g) Für die Sauce: 1 Päckchen Rahmsauce zum Braten, 2 Esslöffel Kölsch, 1 Zwiebel (50 g), 20 g Butter, 100 g Erbsen, 2 Esslöffel Sahne

 

 

Zubereitung:

Das Brötchen 15 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Ausdrücken und zerpflücken. Fischfiletwürfeln und durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen (zur Not tut´s auch ein Mixer bei langsamer Stufe). Die Petersilie fein hacken. Brötchen, Ei, Petersilie, Salz, Pfeffer zum Fischhack geben und daraus einen geschmeidigen Teig arbeiten. Sechs Steaks daraus formen. Fett in einer Pfanne heiß werden lassen und die Steaks von jeder Seite 5 Minuten braten. Die Tomate in sechs Scheiben schneiden, kurz braten, mit Pfeffer bestreuen, je eine Scheibe auf ein Fischhacksteak legen. Die Rahmsauce nach Anweisung zubereiten, zusätzliche 2 Esslöffel Kölsch hinzugeben. Zwiebel, fein hacken, in der heißen Butter goldgelb werden lassen. Erbsen zugeben, die Mischung 2 Minuten braten. Danach in vorbereitete Bratensauce geben und ca. 10 Minuten leicht köcheln. Sahne unterrühren und kurz aufkochen lassen. Die Sahne unterrühren und ebenfalls kurz aufkochen lassen. Die Sauce abschmecken und Kartoffelpüree, bestreut mit Butterbrösel.

 

 

Anmerkungen:

 

 
Rezept Bewertung
1 (schlecht)1
2
3
4
5
5 (Sehr gut)


Anzeigen